05.10.2005 | 15:02

Konzertveranstaltungen in Niederösterreich

Vom „Muchachito Bombo Infierno“ bis zum „Spirit of Europe“

Mit „Muchachito Bombo Infierno“ auf der Hinterbühne des Hauses eröffnet das Festspielhaus St. Pölten morgen, Donnerstag, 6. Oktober, um 20 Uhr die Alternativprogramm-Saison des Abonnements „The Other Side“. Am Samstag, 8. Oktober, folgt um 19.30 Uhr im Festspielhaus in Zusammenarbeit mit der Volkskultur NÖ das Festival „aufhOHRchen“. Der Arnold Schoenberg Chor unter Erwin Ortner intoniert dabei ein Programm mit Werken von Béla Bartók („4 slowakische Volkslieder“), Johannes Brahms („Zigeunerlieder“), Antonín Dvorak („Sechs Klänge aus Mähren“) und György Ligeti („Pápainé“). Mit dabei sind auch Die Stodltaunza aus Althöflein, die Familienmusik Six, Steirische Blås, das Vokalensemble Frauenkompott und die Saiten’swinger. Nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-222, e-mail karten@festspielhaus.at und www.festspielhaus.at, bzw. für „aufhOHRchen“ bei der Volkskultur NÖ unter 02275/4660 und www.volkskulturnoe.at.

Im Kulturcentrum Wimpassing lädt das Ensemble Amarcord am Donnerstag, 6. Oktober, um 19.30 Uhr unter dem Titel „Bon Voyage“ zu einer musikalischen Weltreise mit Stationen in Brasilien, Venezuela, Argentinien, Russland, Bosnien und Frankreich. Nähere Informationen unter 0650/383 70-47, Karten bei der RaiBa Neunkirchen-Ternitz-Wimpassing.

Ebenfalls am Donnerstag, 6. Oktober, lädt die Musikalische Jugend Österreichs um 19.30 Uhr in der Stadtpfarrkirche Tulln zum Konzert „In 80 Minuten um die Welt“: Robert Lehrbaumer gibt dabei einen Klavier- und Orgelabend mit Benjamin Brittens „Prelude and Fugue on a Theme of Vittoria“, Jenö Takács’ „Toccata op. 54“, George Gershwins „Rhapsody in Blue“ u. a. Karten an der Abendkassa, nähere Informationen unter 02272-65051.

Am Samstag, 8. Oktober, wiederholt dann Robert Lehrbaumer um 19.30 Uhr sein Programm in der Georgskirche bzw. dem Festsaal der Sparkasse Horn. Karten bei der Sparkasse Horn-Ravelsbach-Kirchberg; nähere Informationen unter 02982/5179.

Bereits am Freitag, 7. Oktober, bietet das Stadttheater Wiener Neustadt um 19.30 Uhr „A Tribute to Dean Martin & Frank Sinatra“. Bestritten wird das Benefizkonzert zugunsten ukrainischer Waisenkinder von Werner Wöhrer, Frank Main und der Blue Eyes Big Band. Nähere Informationen und Karten beim Stadttheater Wiener Neustadt unter 02622/295 21.

Im Stadtmuseum Wiener Neustadt gibt Florian Krumpöck am Freitag, 7. Oktober, um 19.30 Uhr einen Klavierabend mit Alban Bergs „Sonate für Klavier op. 1“, Igor Strawinskys „Trois Mouvements de Pétrochka“ u. a. Am Dienstag, 11. Oktober, folgt im Stadtmuseum um 19.30 Uhr ein vom Eos Quartett gestalteter Kammermusikabend mit Mozarts „Streichquartett D-Dur KV 387“ („Frühlingsquartett“), Beethovens „Streichquartett C-Dur op. 59 Nr. 3“ u. a. Nähere Informationen und Karten beim Stadtmuseum Wiener Neustadt unter 02622/373-950.

Im VAZ in Tulbing gastiert am Freitag, 7. Oktober, um 20 Uhr der Rock ’n’ Roll-Botschafter Andy Lee Lang mit seiner Formation The Spirit. Karten beim Gemeindeamt Tulbing unter 02273/2249-13; nähere Informationen unter der Infohotline 0699/11 72 32 48 und www.tullnerfeld.at/kulturverein.

In der „Kulturmü´µ“ in Hollabrunn präsentiert Beate Sunny am Freitag, 7. Oktober, um 20 Uhr unter dem Titel „Falling in Love with Music“ das Liedrepertoire der Jazz-Sängerin Ella Fitzgerald. Nähere Informationen und Karten bei der „Kulturmü´µ“ Hollabrunn unter e-mail mehl@kulturmue.at und www.kulturmue.at.

Volksweisen von Gustav Mahler, Belá Bartók, Johannes Brahms und Leos Janácek stehen auf dem Programm eines Liederabends von Wolfgang Holzmair am Samstag, 8. Oktober, um 18.30 Uhr auf Schloss Grafenegg. Nähere Informationen und Karten beim Schloss Grafenegg unter 02735/2205-22, e-mail kultur@grafenegg.at und www.grafenegg.at.

„Musik am Wiener Habsburgerhof“ und damit Werke von Fux, Pachelbel, Kaiser Leopold I. etc. spielt das Barockmusikensemble capella incognita am Samstag, 8. Oktober, um 19.30 Uhr in der ehemaligen Synagoge von St. Pölten. Nähere Informationen und Karten bei der capella incognita unter 0676/416 38 05, 0699/10 45 84 35, e-mail contact@capella-incognita.at und www.capella-incognita.at.

Ein Konzert von Michael Pavali mit Werken von Chernogorsky, Purcell, Liszt u. a. beschließt am Samstag, 8. Oktober, um 19 Uhr in der Heilig Geist-Kirche St. Gabriel die heurigen 9. Internationalen Maria Enzersdorfer Orgeltage. Eintritt: freie Spenden zugunsten des Jugendzentrums „Weltdorf St. Gabriel“; nähere Informationen bei der Marktgemeinde Maria Enzersdorf unter 02236/445 01-38 und e-mail gemeindeamt@maria.enzersdorf.at.

Trinklieder aus vier Jahrhunderten bietet das Herbstkonzert „Trink, Brüderlein, trink“ der Gesellschaft der Musikfreunde Perchtoldsdorf am Samstag, 8. Oktober, um 17 Uhr in der Burg zu Perchtoldsdorf. Nähere Informationen beim InfoCenter Perchtoldsorf unter 01/866 83-400.

Ebenfalls am Samstag, 8. Oktober, feiert Gitarrenvirtuose Peter Ratzenbeck um 20 Uhr im Bühnenwirtshaus Juster in Gutenbrunn seinen 50. Geburtstag in einem gemeinsamen Konzert mit Michael Chapman. Nähere Informationen und Karten beim Bühnenwirtshaus Juster unter 02874/6253, e-mail tickets@buehnenwirtshaus.at und www.buehnenwirtshaus.at.

Unter dem Titel „Peter Ratzenbeck & Friends“ wird das Programm am Montag, 10. Oktober, um 20.15 Uhr im Wald4tler Hoftheater in Pürbach wiederholt. Nähere Informationen und Karten beim Wald4tler Hoftheater Pürbach unter 02853/784 69, e-mail wki@w4hoftheater.co.at und www.w4hoftheater.co.at.

Improvisierte Musik zu den Klängen der Donau und der Schiffmühle unter dem Titel „Sulina - Finale und Pelikane" ist in der Schiffmühle in Orth an der Donau am Samstag, 8. Oktober, um 19 Uhr zu hören. Die unterschiedlichen Rhythmen des Mühlrades und des Mahlwerks bzw. das Rauschen des Flusses werden dabei zum musikalischen Material, das elektronisch weiter transformiert wird. Karten bei den Marchfeldfilialen der Marchfelder Volksbank; nähere Informationen unter 0664/334 14 22 und e-mail info@schiffmuehle.at.

Am Samstag, 8. Oktober, lädt auch das Acoustic Jazz Trio Tri’o’tonic um 20 Uhr im Pfarrsaal von Neustadtl an der Donau zum Konzert „Sensitive“ mit Eigenkompositionen der Bandmitglieder. Karten bei der Raika Neustadtl unter 07471/2250; nähere Informationen unter 07471/2240-14, e-mail kulturspektrum@aon.at und www.neustadtl.at.

Einen „Blick in die Klassik“ verspricht das gleichnamige Solistenkonzert von Katharina Engelbrecht und Peter Barcaba, unterstützt vom Kadesh-Kammerorchester Wien unter Sang Hwan Lee, am Sonntag, 9. Oktober, um 19 Uhr im Stadtsaal Tulln. Auf dem Programm stehen u. a. Mendelssohn-Bartholdys „Konzert für Violine, Klavier und Streichorchester d-moll“ und Sibelius’ „Romanze für Streichorchester op. 42“. Nähere Informationen und Karten bei der Musikschule Tulln unter 02272/690-710.

Unter dem Titel „Que dulcemente suena“ bietet das Ensemble Private Musike am Sonntag, 9. Oktober, um 19.30 Uhr im Augustinussaal des Stiftes Herzogenburg im Rahmen des Festivals „Musica Sacra“ spanische Musik des 17. Jahrhunderts. Nähere Informationen und Karten beim Festival Musica Sacra unter 02742/333-2601 und e-mail office@festival-musica-sacra.at.

Die „Welt des Barock – Barocke Welten“ bildet auch den Rahmen für ein Orgelkonzert mit Roman Summereder am Sonntag, 9. Oktober, um 15 Uhr in der Stiftskirche Klosterneuburg. Nähere Informationen und Karten beim Stift Klosterneuburg unter 02243/411-212 und e-mail kultur@stift-klosterneuburg.at.

Volks- und Kärntnerlieder sowie Gospels hingegen bietet ein vom Chor St. Agatha gemeinsam mit der Feuerwehr Gaisruck gestalteter Abend am Sonntag, 9. Oktober, um 18 Uhr im Veranstaltungsstadel in Gaisruck bei Hausleiten. Nähere Informationen unter 02265/7290.

Schließlich ist bei einer Festveranstaltung aus Anlass von 50 Jahren Staatsvertrag am Sonntag, 9. Oktober, um 18.30 Uhr im Stift Melk neben dem Vortrag „Wie die Österreicher lernten, Österreicher zu sein" von Univ.Prof. Dr. Ernst Bruckmüller auch ein Konzert des Orchesters Spirit of Europe mit Johannes Brahms’ „Serenade A-Dur op. 16“ und Wolfgang Amadeus Mozarts „Sinfonie g-moll KV 550“ zu hören. Nähere Informationen und Karten beim Stift Melk unter 02752/555-230, e-mail kultur.tourismus@stiftmelk.at und www.stiftmelk.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung