30.09.2005 | 09:45

Dr. Erwin Pröll-Zukunftspreis 2006

Einreichfrist endet am 28. Februar 2006

Die NÖ Landesakademie hat wieder den Dr. Erwin Pröll-Zukunftspreis 2006 ausgeschrieben. Dieser Bewerb steht heuer im „Zeichen der Bildung“ und wird in den Sparten Innovation, Qualifikation, Lebensqualität, Einklang mit der Natur und Nachbarschaft vergeben. Die Preisgelder sind mit 8.000 Euro je Kategorie dotiert. Eine prominent besetzte Jury, der auch drei Nobelpreisträger angehören, wird aus den eingereichten Projekten die fünf Preisträger ermitteln. Die Einreichfrist endet am 28. Februar 2006.

In der Überzeugung, dass es in Niederösterreich eine Fülle von zukunftsweisenden Ideen und Projekten gibt, hat Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll im Herbst 1997 den Meilenstein-Zukunftspreis ins Leben gerufen. „Die Idee des Wettbewerbs ist es, alle zwei Jahre herausragende Initiativen und Leistungen, die der Entwicklung und dem Fortrschritt unseres Landes dienen, vor den Vorhang zu bitten. Zusätzlich ist es auch gelungen, viele Menschen zu ermutigen, ihre Ideen auch konkret Realität werden zu lassen“, betont dazu Pröll.

In den letzten Jahren wurden aus über 500 eingereichten Projekten 20 Preisträger ausgewählt, die insgesamt 150.000 Euro erhielten. Unter den Sieger-Projekten befanden sich u. a. ein virtuelles Jugendzentrum, ein niederösterreichischer Ökopunkte-Verein, das Moorheilbad Harbach im Waldviertel und ein grenzüberschreitendes Europa-Jugendsommerlager. Ein Sonderpreis ging darüber hinaus an Ski-Weltmeisterin Michaela Dorfmeister.

Nähere Informationen und Einreichung: NÖ Landesakademie, Mag. Michael Urban, Telefon 02742/294-17405, www.meilenstein.noe-lak.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung