27.09.2005 | 10:30

Aktuelle Ausstellungen in Niederösterreich

Von „Tausend Rosen“ bis zur „Breiten Föhre“

In der Rathausgalerie in St. Pölten werden morgen, Mittwoch, 28. September, bis 29. Oktober unter dem Titel „Tausend Rosen" Bilder des in Frankenfels lebenden Malers und Bildhauers Willi Schagerl gezeigt. Öffnungszeiten: zu den Amtsstunden des Magistrats; nähere Informationen bei der Kulturverwaltung St. Pölten unter 02742/333-2601.

Im Kulturzentrum Perchtoldsdorf findet am Donnerstag, 29. September, um 19 Uhr die Vernissage zur Ausstellung „Rot und andere Berührungspunkte“ mit Arbeiten in Acryl, Pigmenten und Mischtechniken von Jutta Müller statt. Die Ausstellung kann auch am Freitag, 30. September, von 10 bis 18 Uhr besichtigt werden. Am Samstag, 1., und Sonntag, 2. Oktober, ist dann im Kulturzentrum jeweils von 10 bis 19 Uhr die Fotoausstellung „Ägypten“ mit Kunstfotos von Ahmed Elkoussy zu sehen. Gleichzeitig (Samstag und Sonntag von 10 bis 19 Uhr) präsentiert die Gruppe LINUM in der Burg zu Perchtoldsdorf eine Kunsthandwerksausstellung mit Grafik, Skulpturen, Keramik u. a. Nähere Informationen beim InfoCenter Perchtoldsdorf unter 01/866 83-400.

„Je ein Bild“ nennt sich eine Ausstellung in der ehemaligen Kirche St. Peter an der Sperr in Wiener Neustadt, die ab Freitag, 30. September, zu sehen ist. Bis 30. Oktober werden dabei täglich von 10 bis 18 Uhr Arbeiten von Leopold Kogler, Christoph Luger, Franz Schwarzinger, Ernst Skricka und Franz Wibmer gezeigt. Nähere Informationen bei St. Peter an der Sperr unter 02622/295 24.

Ebenfalls am Freitag, 30. September, wird um 19 Uhr im Bildungshaus Großrußbach die Ausstellung "wolkig" mit Aquarellen und Holzobjekten des Mistelbacher Malers und Bildhauers Günther Esterer eröffnet. Ausstellungsdauer: bis 11. November; nähere Informationen und Öffnungszeiten beim Bildungshaus Großrußbach unter 02263/6627, e-mail f.knittelfelder@bildungshaus.cc, www.bildungshaus.cc.

Unter dem Titel „Wolfi und Gusi“ präsentiert das Karikaturmuseum Krems an Hand von 50 IRONIMUS-Arbeiten aus den Jahren 1995 bis 2005 eine „Vergleichs-Analyse zweier Politiker in Karikaturen“. Eröffnet wird am Samstag, 1. Oktober, um 11 Uhr. Ausstellungsdauer: bis März 2006; Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim Karikaturmuseum Krems unter 02732/90 80 20, e-mail office@karikaturmuseum.at und www.karikaturmuseum.at.

Karikaturen werden ab Samstag, 1. Oktober, auch im Stadtmuseum Klosterneuburg bei einer Personale des Klosterneuburger Cartoonisten, Musikers und Schauspielers Friedrich „ITZE“ Grünzweig gezeigt. Ausstellungsdauer: bis 18. Dezember; Öffnungszeiten: Samstag von 14 bis 18 Uhr, Sonn- und Feiertag von 10 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim Stadtmuseum Klosterneuburg unter 02243/444-299 und 393, e-mail stadtmuseum@klosterneuburg.at, www.klosterneuburg.at/stadtmuseum.

Der Kunstverein Horn hat als nächste Ausstellung von Sonntag, 2. Oktober, bis 6. November eine von Andreas Huber kuratierte Schau „Neue Tendenzen in der Kunst“ angekündigt. Öffnungszeiten: Donnerstag und Freitag von 15 bis 18 Uhr, Samstag von 10 bis 17 Uhr, Sonntag von 13 bis 17 Uhr. Nähere Informationen beim Kunstverein Horn unter 02982/3629-54.

Im Kaiserlichen Festschloss Hof sind ab Dienstag, 4. Oktober, erstmals zwei der drei großformatigen Gemälde von Bernardo Bellotto (Canaletto) zum Architekturensemble des Schlosses (West- und Nordseite) im Original am Schauplatz ihrer Entstehung zu sehen. Gezeigt werden die Leihgaben des Kunsthistorischen Museums Wien bis 1. November. Nähere Informationen beim Kaiserlichen Festschloss Hof unter 02285/200 00 und www.festschlosshof.at.

Schließlich läuft noch bis 29. Dezember im Museum Mödling im Thonetschlössl die Sonderausstellung „Erinnerungen an die Breite Föhre“. Öffnungszeiten: Montag bis Mittwoch von 9 bis 13 Uhr, Donnerstag von 17 bis 20 Uhr, Sonn- und Feiertag von 13 bis 17 Uhr. Nähere Informationen beim Museum Mödling unter 02236/241 59, e-mail museum.moedling@onemail.at und www.museum.moedling.at.tf.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung