23.09.2005 | 10:35

„Lange Nacht der keltischen Feuer“ in Asparn an der Zaya

Museum für Urgeschichte lädt zu vielfältigem Programm

Das Museum für Urgeschichte im Schloss Asparn an der Zaya (Bezirk Mistelbach) wird am 1. Oktober ab 17 Uhr Schauplatz für die „Lange Nacht der keltischen Feuer“ sein.

Sowohl die Dauerausstellung als auch die Sonderaustellung „Die Pfahlbauer – Abtauchen in die Vergangenheit“ sind in dieser Nacht geöffnet. Ebenso ist den Besuchern der Schlosspark zugänglich. Dort gibt es ein Feuerspektakel der Keltengruppe „Rittersporn“. Dass das Feuer für die Kelten magische Kräfte hatte, soll in dieser Nacht verdeutlicht werden. So kann man auch alte Handwerkskunst im Zeichen dieses Elements, wie Bronzeguss, Schmieden oder Töpferbrand, unmittelbar erleben.

Das Museum für Urgeschichte ist noch bis 27. November täglich außer Montag (ab 12. September an jedem Tag) von 9 bis 17 Uhr geöffnet.

Nähere Informationen: Museum für Urgeschichte Asparn an der Zaya, Telefon 02577/8039, e-mail asparn.urgeschichte@noel.gv.at, www.urgeschichte.com.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung