09.09.2005 | 10:19

Projekt „Netzwerk der Solidarität“

Unterstützung aus der Arbeitnehmerförderung

Der „Katholischen Aktion St. Pölten“ wurde für das Projekt „Netzwerk der Solidarität“ im Jahr 2006 aus Mitteln der Arbeitnehmerförderung ein Zuschuss bis zu 22.000 Euro gewährt.

Das Projekt „Netzwerk der Solidarität“ wurde im März 1998 gestartet und hat das Ziel, lokale solidarische Netzwerke zu etablieren, um neue Arbeitsplätze mit besonderer Unterstützung von Seite kirchlicher Institutionen zu schaffen. Dieses Projekt arbeitet eng mit den regionalen Geschäftsstellen des Arbeitsmarktservice NÖ und mehreren Gemeinden zusammen. So konnten bis Mitte 2005 857 Arbeitssuchende wieder in den Arbeitsmarkt integriert werden.

Die für das Jahr 2006 veranschlagten Kosten von 104.632 Euro werden auch vom AMS NÖ (63.200 Euro), von der Diözese St. Pölten (14.556 Euro) und aus sonstigen Beiträgen (4.876 Euro) finanziert.

„Netzwerk der Solidarität“ ist ebenfalls als kommunales Beschäftigungsprojekt im NÖ Beschäftigungspakt 2005-2006 enthalten.

Nähere Informationen: Netzwerk der Solidarität, Tel. 02742/398-371, e-mail netzwerk.ka.stpoelten@kirche.at, www.kirche.at/stpoelten.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung