02.09.2005 | 10:00

Zahlreiche Ausstellungen in Niederösterreich

Vom St. Pöltner Labyrinth bis zu „Stationen einer Reise“

Im NÖ Dokumentationszentrum für Moderne Kunst in St. Pölten werden heute, Freitag, 2. September, um 18 Uhr zwei neue Ausstellungen eröffnet: „Labyrinth Trap“ mit Arbeiten von acht KünstlerInnen aus Europa und dem arabischen Raum (Claudia-Maria Luenig, Barbara Graf, Hazem el Mestikawy, Anwar Sonya, Hassan Meer, Randa Shaath, Lisl Ponger und Sini Coreth) sowie „What’s up with art? art-femina 4“ mit Werken von Edith Richter, Dagmar Stelzer, Christine Todt und Wanda Mühlgassner. Ausstellungsdauer: jeweils bis 1. Oktober; Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag von 10 bis 17 Uhr. Nähere Informationen beim NÖ Dokumentationszentrum für Moderne Kunst unter 02742/35 33 36, e-mail noedok@aon.at, www.noedok.at und www.kunstnet.at/noedok.

Am Freitag, 2. September, findet um 18.30 Uhr im Schloss Grafenegg auch die Vernissage zur Ausstellung „Arbeiten nach der Natur“ von Brigitte Bruckner-Mikl und Josef Mikl statt. Ausstellungsdauer: bis 31. Oktober; Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr. Nähere Informationen beim Schloss Grafenegg unter 02735/2205-22, e-mail kultur@grafenegg.at und www.grafenegg.at.

Ebenfalls am Freitag, 2. September, wird um 19 Uhr in der „Alten Schmiede“ in Schönberg am Kamp die Ausstellung „Graphische Prozesse“ von Georg Lebzelter eröffnet. Ausstellungsdauer: bis 9. Oktober; Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 11 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Nähere Informationen bei der „Alten Schmiede“ unter 02733/764 76, e-mail alteschmiede@schoenberg.gv.at und www.schoenberg.gv.at.

In der Kunsthalle Krems wird am Samstag, 3. September, um 15 Uhr die Ausstellung „Schattenfelder“ des Druckgrafikers Erich Steiniger eröffnet. Bis 13. November ist dabei u. a. ein 96-teiliger monumentaler farbiger Holzschnitt zu sehen. Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 18 Uhr. Nähere Informationen bei der Kunsthalle Krems unter 02732/90 80 10, e-mail office@kunsthalle.at und www.kunsthalle.at.

Bereits um 13 Uhr findet am Samstag, 3. September, in der Artothek NÖ in Krems die Vernissage zur Ausstellung „Sichtbar machen“ statt, in der Walpurga Ortag-Glanzer im Rahmen der Serie „KünstlerInnen der Artothek“ Bilder und Grafiken aus den Jahren von 1990 bis 2005 zeigt. Ausstellungsdauer: bis 30. Dezember; Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 14 bis 18 Uhr, Freitag von 14 bis 20 Uhr. Nähere Informationen bei der Artothek NÖ in Krems unter 02732/90 80 22-60 oder 61, e-mail office@artothek.cc und www.artothek.cc.

ORTE, das Architekturnetzwerk Niederösterreich, veranstaltet am Samstag, 3. September, um 19 Uhr im Wiener Museumsquartier gemeinsam mit dem "forum experimentelle architektur“ die Agora „Spontan zur Architektur“. Ebenfalls am 3. September beginnt das „Schaufenster Fels“, der 2. Sommerworkshop im Schloss Fels am Wagram (bis 10. September). Schließlich lädt ORTE am Freitag, 23. September, um 17 Uhr zur Bauvisite in die soeben fertig gestellte Gartenstadt „Rainer-Siedlung" in St. Pölten, es führt Architektin Johanna Rainer. Nähere Informationen bei ORTE unter 02732/783 74, e-mail office@orte-noe.at und www.orte-noe.at.

Am Aussichtspunkt Wetzelsdorf (an der B 7 bei Poysdorf) wird am Sonntag, 4. September, um 11 Uhr die Skulptur „Hand und Traube“ von Oswald Oberhuber präsentiert. Weitere Projekte von „kunst im öffentlichen raum“ in Niederösterreich sind „Hands on Tables“ von Georgia Creimer (Samstag, 17. September, um 17 Uhr bei den Winzern Krems) und „Zwischenraum“, eine performative Behausung für den Weinviertel-Fries von Heinz Cibulka in Mistelbach (Freitag, 23. September, um 16.30 Uhr). Nähere Informationen beim Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Kultur und Wissenschaft, unter 02742/9005-13504, Katrina Petter, e-mail katrina.petter@noel.gv.at und www.publicart.at.

Am Sonntag, 4. September, beginnt auch das Projekt „KUNSTmesse“, eine vierteilige Ausstellungsserie mit zeitgenössischer Kunst im sakralen Raum: In der Pfarrkirche Großriedenthal sind ab Sonntag, 4. September, Arbeiten von Elisabeth Samsonow, in der Pfarrkirche Kettlasbrunn ab Sonntag, 11. September, Werke von Markus Hofer zu sehen; die Pfarrkirchen von Oberleis und Deutsch Wagram folgen im Oktober. Nähere Informationen beim Verein „kunst.dünger“ unter 02534/644, e-mail kunst.duenger@utanet.at und www.kunstduenger.or.at.

In St. Pölten wird am Sonntag, 4. September, mit Beginn um 15.30 Uhr anlässlich des „Europäischen Tages der jüdischen Kultur“ die Stadtführung „Das jüdische St. Pölten“ angeboten. Am Donnerstag, 8. September, folgt ab 18 Uhr die nächste Jugendstil-Stadtführung. Nähere Informationen und Anmeldungen für die Jugendstil-Tour unter 02742/353-354 bzw. für „Das jüdische St. Pölten“ unter 02742/771 71-13.

Im Foyer des Landhauses in St. Pölten findet am Montag, 5. September, um 18.30 Uhr die Vernissage zur Ausstellung „Der Weinort Höflein stellt sich vor“ von Johann N. Steiner statt. Ausstellungsdauer: bis 16. September.

Die Sammlung Essl in Klosterneuburg zeigt zum 65. Geburtstag von Franz Ringel die Schau „Franz Ringel – Stationen einer Reise“. Eröffnung: Dienstag, 6. September, um 19.30 Uhr; Ausstellungsdauer: bis 1. November. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 19 Uhr sowie Mittwoch zusätzlich bei freiem Eintritt bis 21 Uhr. Nähere Informationen bei der Sammlung Essl unter 02243/370 50-150 und www.sammlung-essl.at.

Die Stadtgemeinde Baden lädt am Mittwoch, 7. September, um 19 Uhr zur Eröffnung der Ausstellung „Pinxit – Hat gemalt“ ins Kreativzentrum / Theater am Steg. Die Mödlinger Malerin Elisabeth Bunka-Peklar zeigt dabei bis 30. Oktober Arbeiten aus verschiedenen Zyklen. Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 16 bis 20 Uhr. Nähere Informationen bei der Kulturabteilung der Stadtgemeinde Baden unter 02252/868 00-232, e-mail kultur@baden.gv.at und www.baden-bei-wien.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung