23.08.2005 | 10:13

8. GLOBArt Academy zum Thema Zivilgesellschaft

Eröffnung durch LR Sobotka am 25. August in Pernegg

Dem Thema „Zivilgesellschaft - DIE Herausforderung“ stellt sich die 8. GLOBArt Academy von Donnerstag, 25., bis Sonntag, 28. August, im Kloster Pernegg. Die Eröffnung wird am 25. August um 19 Uhr in der Klosterkirche von Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka vorgenommen. Der heurige GLOBArt Award geht an Freda Meissner-Blau und Franz Küberl; Christine von Weizsäcker und Altbischof Johann Weber sind die Laudatoren.

Bei der von der NÖ Landesakademie und GLOBArt veranstalteten Sommerkonferenz werden sich Persönlichkeiten wie Ernst Ulrich von Weizsäcker, Freda Meissner-Blau, Jakob von Uexküll, die Bürgerrechtlerin Bärbel Bohley, der Schriftsteller Fawzi Boubia, der Friedensforscher Werner Ruf, Peter Kampits oder die Leiterin der größten Frauenbewegung, Brahma Kumaris Sister Jayanti, vier Tage lang mit der Zivilgesellschaft auseinandersetzen, um über Unterschiede gelebter Bürgergesellschaft zu sprechen, voneinander zu lernen, Projekte vorzustellen etc.

GLOBArt und das Kloster Pernegg sind dabei auch Gastgeber für international anerkannte Künstler, versteht sich GLOBArt doch als Kulturinitiative zur Verbindung von Kunst und Wissenschaft bzw. Forum zur Begegnung von Kulturschaffenden mit Wissenschaftern, Pädagogen, Philosophen, Vertretern des religiösen Lebens, der Wirtschaft und der Medien: Schauspielerin Michaela Rosen, Georg Büchner-Preisträger Arnold Stadler, Hermann Nitsch, Roland Batik oder Christian Brandauer sind nur einige der Künstler der 8. GLOBArt Academy.

Nähere Informationen bei GLOBArt unter 02913/218 28, e-mail pernegg@globart.at und www.globart.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung