26.07.2005 | 12:58

Zugsunglück bei Gramatneusiedl

10 Schwerverletzte, Unfallursache noch unklar

Bei Gramatneusiedl, Bezirk Wien-Umgebung, ereignete sich am späten Vormittag ein schweres Zugsunglück: Ein Personenzug und ein Güterzug waren zusammengestoßen, drei Waggons des Personenzuges stürzten um. Derzeit gibt es 10 Schwerverletzte und 50 Leichtverletzte. Einige Menschen sind noch immer eingeklemmt.

Am Unfallort gibt es laut NÖ Landeswarnzentrale ein Großaufgebot an Einsatzkräften: Rund 200 Feuerwehr-Mitglieder, ca. 60 Rot-Kreuz-Helfer und vier Notarzthubschrauber sind im Einsatz. Die Unfallursache ist bisher noch nicht bekannt.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung