15.07.2005 | 11:32

Musikfestival „Glatt & Verkehrt“ heuer bereits zum 9. Mal

Eröffnung am 17. Juli auf Stift Göttweig

Das Musikfestival „Glatt & Verkehrt“, das heuer bereits zum 9. Mal den Raum um und in Krems zum Klingen bringt, findet heuer vom 17. bis 31. Juli statt und verteilt sich auf die Spielorte Klangraum Krems Minoritenkirche, Donau-Universität Krems, Haus der Regionen in Krems/Stein, Winzer Krems (Sandgrube 13), Weingut Zöhrer, Schloss zu Spitz und Stift Göttweig. Eröffnet wird am Sonntag, 17. Juli, um 20 Uhr mit einem Konzert des Ensembles „Amarcord Wien“, mit dem gleichzeitig die „Musikanten Werkstatt" im Stift beginnt: Zu Modest Mussorgskijs „Bilder einer Ausstellung" gesellt sich dabei Volksmusik aus Russland, Bosnien, Venezuela, Brasilien etc.

Die Österreichische Filmgalerie wird im Klangraum Krems Minoritenkirche unter dem Motto „Ethnische Musik und Film“ eine Hommage an Maria Tanase, die „rumänische Piaf", und die österreichische Erstaufführung des Bertolucci-Films „Shandurai und der Klavierspieler“ zeigen (22. und 24. Juli, jeweils ab 20 Uhr). Am 23. und 24. Juli findet in Spitz der traditionelle Marillenkirtag statt, „Glatt & Verkehrt“ ist dabei am Samstag-Abend im Hof des Schlosses zu Gast: Ab 20.30 Uhr präsentieren Willi Resetarits und Florian Randacher „Stinatz grüßt Aussee".

Beim Heurigen Zöhrer lädt die Gruppe „Parno Graszt" mit Musik der ungarischen Roma am 24. Juli ab 16 Uhr zu einem „Magyarischen Heurigen“. Im Haus der Regionen in Krems/Stein wird das Ensemble „All‘ Arrabbiata“ am 26. Juli ab 20 Uhr unter dem Motto „Die Toskana in der Wachau“ Musik, Wein und Kulinarisches aus der Toskana in die Wachau bringen.

Das Konzert-Programm bei den Winzern Krems startet am 27. Juli mit den „Wachauer Begegnungen“. Ab 18 Uhr begegnen einander „Zur Wachauerin“ und „Die Strottern“, Josef Hader und Otto Lechner, Frank London und die Trachtenkapelle Rossatz. Fortgesetzt wird am 28. Juli ab 18 Uhr mit Musik aus Zentralasien: „Vom Dach der Welt zur Karakum“ führen Bolot Bayrishev und Nohon Shumarov, Munadjat Yulchieva und Ensemble, Raushan Orazbaeva sowie das Ensemble „Karakum“.

Die letzten drei „Glatt & Verkehrt“-Tage beginnen bereits um 16 Uhr: Der 29. Juli gehört den „Innviertler Wadlbeissern“, Romane und Stochelo Rosenberg, Lucìa Pulido sowie „Oi Va Voi“; der 30. Juli der „Göttweiger Werkstatt-Combo“, Darko Rundek und dem „Cargo Orkestar“, dem „Amestoy Trio“ sowie Cheikha Remitti; der 31. Juli „Konono No. 1“, „Sväng“, M. A. Numminen und dem „Neorustikalen Tangoorchester“ sowie Mory Kanté.

Nähere Informationen, das detaillierte Programm und Karten: NÖ Festival Ges.m.b.H. unter 02732/90 80 30, e-mail info@glattundverkehrt.at, www.glattundverkehrt.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung