13.07.2005 | 09:03

110.000. Besucher bei „Österreich ist frei!“ auf der Schallaburg

Pröll: Auf sehr gutem Weg zur Rekordausstellung

Stilgerecht vor den „Vier im Jeep“ konnte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll gestern auf der Schallaburg den 110.000. Besucher der Staatsvertrags-Ausstellung „Österreich ist frei! Der österreichische Staatsvertrag 1955“ begrüßen. Mag. Georg Frisch, von Beruf Koch und Ernährungswissenschafter, aus Kirchberg an der Pielach besuchte die Ausstellung gemeinsam mit seiner Frau Andrea und den Kindern Claudia, Sylvia und Christian.

Dies sei der beste Beweis, dass die Schau nicht nur in den ersten Wochen auf großes Interesse gestoßen ist, „Österreich ist frei!“ sei auf einem sehr guten Weg, zur Rekordausstellung zu werden, betonte dabei Pröll. Niederösterreich habe sich spontan zu dieser Ausstellung auf der Schallaburg entschlossen, um vor Augen zu führen, was die Niederösterreicher in diesen sechs Jahrzehnten geleistet haben. Der große Publikumszuspruch dokumentiere, dass Prof. Karner mit der inhaltlichen Gestaltung „genau ins Schwarze getroffen“ habe und Zeitgeschichte auch für die jüngere Generationen etwas Faszinierendes sein könne, so Pröll.

Ausstellungskurator Univ.Prof. Dr. Stefan Karner sprach von der bestbesuchten zeitgeschichtlichen Ausstellung des Landes. 110.000 Besucher nach knapp drei Monaten sei einzigartig für eine zeitgeschichtliche Ausstellung; im Wiener Belvedere etwa werde heute der 100.000. Besucher empfangen. Als Erfolgsrezept der auf Initiative von Landeshauptmann Pröll auf der Schallaburg zustande gekommenen Schau nannte er die 7.000 Exponate aus ganz Österreich, die den Menschen in den Mittelpunkt stellen.

Begleitet von einem breit gefächerten Rahmenprogramm mit einem Oldtimer-Motorräder-Treffen am 30. Juli oder der Internationalen Tagung „Altösterreicher - unser aller Mutter ist Österreich“ im September ist die Staatsvertrags-Ausstellung auf der Schallaburg noch bis 1. November zu sehen. Im Ticket inkludiert ist auch der Eintritt in die NÖ Landesausstellung 2005 „Zeitreise Heldenberg“.

Nähere Informationen unter 02742/9005-13109, Mag. Dagmar Kunert, www.schallaburg.at und www.oesterreichistfrei.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung