29.06.2005 | 10:49

„Verkehrsparen Wienerwald“ mit neuer Bewusstseins-Kampagne

LH Pröll: Wer Autofahrten einspart, schont Umwelt und Geldbörse

„Lass den Kübel stehen!“ – so lautet der Titel der nunmehr gestarteten Kampagne der Aktion „Verkehrsparen Wienerwald“. Ziel ist, das Bewusstsein für verkehrsparendes Verhalten zu fördern – etwa durch den bewussten Verzicht auf das Auto oder den Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel. „Die Bevölkerung soll aufmerksam gemacht werden, dass durch umweltfreundliche und sichere Alternativen viele Autofahrten eingespart werden können. Gerade in Zeiten hoher Benzinpreise wird damit die eigene Geldbörse geschont und darüber hinaus ein Beitrag zum Umweltschutz geleistet“, betont Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll.

Untersuchungen zeigen, dass 15 Prozent der Autofahrten in Niederösterreich unter einem Kilometer lang sind, ein knappes Drittel unter drei Kilometer. Dazu kommt, dass die meisten Autos nur mit einer Person besetzt sind, drei bis vier Plätze bleiben ungenutzt. Außerdem finden viele Fahrten parallel zu den öffentlichen Verkehrsmitteln statt. Berechnungen der Experten haben ergeben, dass die meisten Lenker 20 Prozent ihrer Autofahrten einsparen könnten. Gerade kurze Distanzen lassen sich bei gutem Willen leicht mit dem Fahrrad oder zu Fuß zurücklegen. Das wäre meist gar kein Verzicht, sondern würde dem allgemeinen Bewegungsmangel entgegen wirken und damit das eigene Wohlbefinden und die Lebensqualität merklich verbessern.

„Wann immer also die Möglichkeit besteht, das eigene Auto stehen zu lassen, dann sollten wir das auch tun. Damit vermeiden wir nicht nur gesundheits- und klimaschädliche Abgase, sondern auch Verkehrslärm, Staus und Unfälle. Und wer wirklich auf das Auto angewiesen ist, kann durch eine sprit- und lärmsparende, niedertourige Fahrweise auch etwas zur Verbesserung beitragen“, so Pröll.

Die Kampagne „Lass den Kübel stehen!“ läuft über den Sommer mit insgesamt 220 Plakaten, Verkehrsparinseraten in Lokal- und Gemeindezeitungen und zahlreichen Verkehrsparaktionen in den 26 Verkehrspargemeinden im Wienerwald. Nähere Informationen und Bilder unter: www.vspar.at


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung