29.06.2005 | 10:20

Hochwasserschutz in Traiskirchen-Tribuswinkel

Flussbett und Ufer der Schwechat werden geräumt

Noch bis zum Wochenende wird das Flussbett der Schwechat in Traiskirchen zwischen der „Schwarzen Brücke“ und der „Weißen Brücke“ geräumt. Seit der letzten Räumung der Schwechat nach dem Hochwasser 1997 hat sich im Bereich der Uferböschungen sehr viel Material angesammelt. Auch der aufkommende Baumbewuchs in der Sohle der Schwechat wurde unter der Aufsicht der Abteilung Wasserbau beim Amt der NÖ Landesregierung entfernt. Die Arbeiten werden durch die Errichtung eines Steinwurfs unterhalb der „Weißen Brücke“ und durch die Beseitigung von Verklausungen in Wienersdorf noch ergänzt. Die Gesamtkosten für diese Maßnahmen betragen rund 60.000 Euro und werden von der Stadtgemeinde Traiskirchen getragen.

Weitere Informationen: 02252/526 11-600.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung