24.06.2005 | 10:13

Kommission zur Prüfung von Handytarifen nimmt Arbeit auf

LH Pröll: Preisentwicklung genau im Auge behalten

Die von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und dem Präsidenten der Arbeiterkammer Niederösterreich, Josef Staudinger, angekündigte Prüf-Kommission für die Preisentwicklung bei Handy-Tarifen ist heute, Freitag, in St. Pölten gebildet worden und wird ihre Arbeit aufnehmen. Ihr gehören Experten des Landes und der Arbeiterkammer Niederösterreich an. „Hauptaufgabe der Kommission ist, den Mobilfunkbetreibern genau auf die Finger zu schauen und die Preisentwicklung der Handytarife in unserem Bundesland genau zu beobachten. Jede Änderung der Gebühr wird sofort öffentlich gemacht und den Konsumenten mitgeteilt“, betont dazu der Landeshauptmann.

Grund für die Bildung der Prüf-Kommission war die Ankündigung der Mobilfunkbetreiber, die kürzlich vom NÖ Landtag beschlossene Sendeanlagenabgabe an die Kunden in Niederösterreich weitergeben zu wollen. „Wir lassen uns von nichts und niemandem erpressen", so Pröll. „Hier geht es um die Umwelt und das Landschaftsbild in Niederösterreich. Und da darf keiner auf der Strecke bleiben. Die Handybenützer nicht, wenn sie von den Mobilfunkbetreibern zur Kasse gebeten werden sollen. Und die Bevölkerung nicht, wenn schon auf Schul- und Kindergartendächern Handymasten installiert werden sollen.“


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung