10.06.2005 | 08:46

Neues Fertigungszentrum der Firma Klinger eröffnet

Pröll: Richtungweisendes Signal für NÖ Wirtschaftsstandort

Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll eröffnete gestern in Gumpoldskirchen (Bezirk Mödling) ein neues Großarmaturen-Fertigungszentrum der Firma Klinger. „Die Firmengruppe Klinger hat sich zu einem hoch technologischen Unternehmen entwickelt, das auf Grund seiner Wirtschaftskraft für die ganze Region von Bedeutung ist“, betonte Pröll. Die Verantwortlichen hätten immer „über den Tellerrand hinaus geschaut“, dabei aber nie ihre Wurzeln in Niederösterreich vergessen. Die Firma Klinger habe unter Beweis gestellt, dass man auch in einer schwierigen Zeit erfolgreich sein könne. Heute sei der Industriearmaturenhersteller ein Botschafter Niederösterreichs in der ganzen Welt.

Für den Landeshauptmann ist diese neue Produktionshalle „ein richtungweisendes Signal“ das zeige, dass sich Niederösterreich auch im größeren Europa behaupten könne. Diese Investition unterstreiche „das hohe Vertrauen der heimischen Wirtschaft in die Attraktivität und Qualität des Wirtschaftsstandorts“.

In der neuen rund 2.500 Quadratmeter großen Halle produzieren hoch qualifizierte Facharbeiter Großarmaturen für den Industrie- und Fernwärmeeinsatz. Mit Hilfe des neuen Fertigungszentrums wird die Produktqualität optimiert und die Möglichkeit zur Fertigung von Großarmaturen geschaffen.

Die Klinger AG wurde im Jahr 1886 gegründet. 1893 ist am jetzigen Produktionsstandort in Gumpoldskirchen der Betrieb aufgenommen worden. Heute stellen rund 180 Mitarbeiter den Großteil der von der Firma Klinger Fluid Control GmbH produzierten Einzelkomponenten her. Der weltweit tätigen „Group of Independent Klinger Companies“ gehören heute rund 40 verschiedene Unternehmen an. Tochterfirmen gibt es in Ost- und Westeuropa, den USA, Südamerika, Fernost und Australien. Insgesamt arbeiten 4.000 Menschen für den internationalen Konzern.

Nähere Informationen: Klinger Fluid Control, Irene Hillebrecht, Telefon 02252/60 04 43.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung