01.06.2005 | 12:00

Welt-Umwelttag unter dem Motto „Natur findet Stadt“

Plank: Nachhaltiger und sparsamer Umgang mit Ressourcen

Am 5. Juni ist Welt-Umwelttag. Dieser Tag ist auch für das Bundesland Niederösterreich ein willkommener Anlass, die Umweltaktivitäten ins Rampenlicht der Öffentlichkeit zu stellen. Als Beispiele nannte Landesrat Dipl.Ing. Josef Plank heute in St. Pölten die Themen Klimabündnis, erneuerbare Energien, grenzüberschreitende Zusammenarbeit und Unterstützung der Umweltaktivitäten von Nachbarstaaten. „Gerade beim Klimabündnis hat Niederösterreich eine Vorreiterrolle übernommen und eine Vielzahl von Aktivitäten zur Stabilisierung des CO2-Ausstosses gesetzt“, betonte Plank. Die Einzigartigkeit der Klimabündnisbewegung liege sicher darin, dass es dem einzelnen Bürger konkrete Wege zum alternativen Handeln aufzeige und das Gefühl vermittle, nicht nur Zuschauer zu sein, sondern selbst einen Beitrag zum Umweltschutz leisten zu können. „Wer alternative Energie aus Biomasse, Wasser-, Wind- und Sonnenkraft nützt, wer sein Haus mit ökologischen Materialien dämmt, wer Fahrgemeinschaften gründet und für Kurzstrecken das eigene Fahrrad verwendet, leistet einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz“, meinte Plank.

1972 wurde der Welt-Umwelttag von den Vereinten Nationen erstmals ausgerufen. Seitdem beteiligen sich weltweit jährlich rund 150 Staaten an diesem Aktionstag. Der Umwelttag steht heuer unter dem Motto „Natur findet Stadt“. Dabei wird das Ziel verfolgt, mehr Grün in die Städte zu bringen und das eigene Umfeld naturnäher zu gestalten. „Die Themen Nachhaltigkeit und sparsamer Umgang mit den Ressourcen sowie auch deren länder- und kontinentübergreifende Bedeutung sollen durch 25 Veranstaltungen, Aktionen und Kampagnen am kommenden Wochenende im Land dargestellt werden“, sagte Plank. Ziel sei es, möglichst viele Menschen zu informieren und zum Mitmachen zu bewegen.

So gibt es im Rahmen der Umwelttages u. a. am Sonntag, 5. Juni, im Naturpark Leiser Berge und in der Buckligen Welt einen Radwandertag mit einem Abschlussfest zur Klimabündnis-Aktion. Zusätzlich findet in der Militärakademie in Wiener Neustadt am 6. Juni das Projekt „Faun und Flora und der Kreislauf der Natur“ mit Musiktheater, Kinderfest und Workshops mit mehr als 300 Volksschulkindern seinen Abschluss.

Nähere Informationen zum Veranstaltungsreigen: www.umwelttag.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung