25.05.2005 | 11:17

„BIOEM“ und 2. „Waldviertelfest“ in Großschönau

LH Pröll ehrt morgen „Beste Freiwillige“

Von morgen, Donnerstag, 26., bis Sonntag, 29. Mai, findet in Großschönau (Bezirk Gmünd) die mittlerweile 20. „Bio- und Bioenergiemesse“ (BIOEM) statt. Wie im Vorjahr steht dabei heuer wieder ein „Waldviertelfest“ inklusive eines „Waldvierteltages“ auf dem Programm, bei dem auch die Vielseitigkeit des Waldviertels vorgestellt werden soll. Morgen, Donnerstag, nimmt Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll um 11 Uhr die Eröffnung der „20. BIOEM“ sowie die Ehrung der diesjährigen „Besten Freiwilligen“ aus dem Waldviertel vor.

An der Grundintention des „Waldviertelfestes“, das im Vorjahr erstmals stattfand, hat sich nichts geändert: Neben den allgemeinen Vorzügen und der Lebendigkeit des Waldviertels sollen den Besuchern des „2. Waldviertelfestes“ wieder konkret auch jene Leistungen vorgestellt werden, die in den Bereichen Wirtschaft, Tourismus, Freiwilligenwesen, Kultur, Aus- und Weiterbildung, Landwirtschaft und grenzüberschreitende Aktivitäten erbracht werden. Rund 60 Waldviertler Betriebe, Kulturanbieter, Gemeinden, Schulen, Vereine und Organisationen stellen bei dem viertägigen Fest ihre Leistungen vor. Ebenfalls wie im Vorjahr sollen auch heuer die „Besten Freiwilligen“ des Waldviertels geehrt. Dabei wurde diesmal besonders auf die Freiwilligenarbeit von Frauen geachtet: Bei etwa 50 Prozent der heuer Auszuzeichnenden handelt es sich um Frauen.

Die im Vorjahr beim „Waldviertelfest“ gestartete Charity-Aktion, bei der KünstlerInnen ihre Werke zu Gunsten karitativer Organisationen gespendet haben, wird heuer fortgesetzt. Im Festzelt können Kunstwerke auch erstanden werden.

Neu am „Waldviertelfest“ ist heuer das erweiterte Angebot speziell für Kinder und Jugendliche. Im Vorfeld wurde an 37.000 SchülerInnen des Landesviertels ein „Waldviertelrätsel“ verteilt. Die über 500 für die Lösung dieses Rätsels zu vergebenden Preise erhalten die teilnehmenden Kinder am Sonntag, der offiziell der „Kinder- und Familientag“ ist. An diesem Tag finden unter anderem Zaubershows und ein Umweltquiz der „umweltberatung“ statt.

Bei der „BIOEM“ handelt es sich um Österreichs größte Bio- und Umweltmesse. Im Mittelpunkt dieser Messe steht heuer das Thema „Gesundes und Harmonisches Bauen – Wohnen – Leben“. Insgesamt 300 Aussteller werden sich in Großschönau vier Tage lang diesem Thema widmen und entsprechende Trends etwa aus den Bereichen „Energie & Umwelt“, „Natur & Garten“ sowie „Bauen & Wohnen“ zeigen. Ausstellungsschwerpunkte sind neben dem Waldviertel beispielsweise „Niedrigenergie- und Passivhausbau“, „Alternative Energien“, „Umweltschutz in der Praxis“ oder auch die „Österreichische Gesundheitslandschaft“. Im Vorjahr wurden die „BIOEM“ und das „Waldviertelfest“ von rund 35.000 Gästen besucht.

Weitere Informationen: TDW Großschönau, Telefon 02815/7003, e-mail office@waldviertelfest.at, www.bioem.at, www.waldviertelfest.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung