23.05.2005 | 15:10

Besuch auf der Lehrlingsbaustelle in Liebnitz

Sobotka: Image des Lehrberufs aufwerten

Bei einer Begehung der so genannten Lehrlingsbaustelle in Liebnitz, Gemeinde Raabs an der Thaya (Bezirk Waidhofen an der Thaya) gab Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka heute den Startschuss für die Bausaison 2005. Auf dieser Baustelle werden seit dem vergangenen Sommer von niederösterreichischen Lehrlingen Wohneinheiten für Kinder errichtet, die an der tödlichen Stoffwechselkrankheit Mukopolysaccharidose (MPS) leiden. „Mit dieser Initiative soll das Image des Lehrberufs ausgewertet und den Lehrlingen die notwendige Praxis gegeben werden“, meinte Sobotka.

Tatsächlich arbeiten auf der Lehrlingsbaustelle in Liebnitz rund 100 Lehrlinge aus insgesamt 17 Handwerksberufen. Die Lehrlinge sind für ihre „Baustelle allein verantwortlich, die Ausbildner halten sich bewusst im Hintergrund, stehen aber für Fragen zur Verfügung und machen auf grobe Fehler aufmerksam. Errichtet wird ein Wohn- und Ferienpflegeheim mit 876 Quadratmeter Wohnnutzfläche. Es umfasst elf Wohneinheiten, in denen an MPS-erkrankte Kinder mit ihren Familien einige Wochen im Jahr Urlaub machen können und in dieser Zeit auch professionell betreut werden. Die Eltern können sich, unterstützt von Therapeuten, von den enormen körperlichen und psychischen Belastungen, die sich durch die Pflege ihrer todkranken Kinder ergibt, erholen. Das Haus soll voraussichtlich ab dem Frühjahr 2006 bewohnbar sein.

Ins Leben gerufen wurde diese Lehrlingsbaustelle von der „initiativehandwerk“, die 1997 mit dem Ziel der Stärkung und Förderung der heimischen Bauwirtschaft in Vorarlberg gegründet wurde. Die Lehrlingsbaustelle ist ein Projekt zur Förderung der Lehrlings- bzw. Fachkräfteausbildung in ganz Österreich. Neben der Baustelle in Niederösterreich gibt es entsprechende Einrichtungen auch in Salzburg und in Vorarlberg.

Nähere Informationen: „initiativehandwerk“, Telefon 05572/572 40, www.lehrlingsbaustelle.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung