12.05.2005 | 13:49

150 Kultur- und Gartenveranstaltungen im Kamptal

Sobotka: Ein Verschmelzen von Kultur und Natur

Zum mittlerweile dritten Mal wird dieses Frühjahr auf Initiative der Kultur- und Wissenschaftsabteilung der NÖ Landesregierung und von „Lebensqualität – Verein zur Förderung umweltbewusster Lebensführung“ die Marketingkampagne „kultur:kamp“ durchgeführt. Mit dieser Dachmarke, unter der sich die Festspiele im Kamptal präsentieren, soll den Menschen die Kultur- aber auch die Gartenlandschaft des Kamptals näher gebracht werden. Ein neuer Folder mit dem Titel „kultur:kamp – garten und klassik“ informiert über mehr als 150 Garten- und Kulturveranstaltungen, die in der Region in diesem Sommer angeboten werden. Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka lud in diesem Zusammenhang heute zu einer Pressekonferenz auf den Klangturm im St. Pöltener Regierungsviertel.

„Die künstlerische Qualität und Vielfalt der für ganz Ostösterreich bedeutenden Festspiele schafft in Kooperation mit den Schaugärten des Kamptals ein Angebot der besonderen Art, bei dem sich die Gäste untertags in der Natur auf den abendlichen Kulturgenuss einstimmen können. Kultur und Natur verschmelzen zu einem fruchtbringenden Zusammenspiel“, meinte Sobotka. Das Hauptanliegen der Initiatoren von „kultur:kamp“ sei, die Besucher von der Vielfältigkeit und den Attraktionen der Region zu überzeugen, regionale Identität zu schaffen, kulturtouristische Impulse zu geben und damit zur Wertschöpfung in der Region beizutragen.

Der für den Sommer 2005 aufgelegte Folder „kultur:kamp – garten und klassik“ gibt einen Überblick über alle Festspieltermine im Kamptal sowie über die schönsten Gärten und Parkanlagen in der Region. Weiters enthält er kulinarische und kulturelle Tipps. Bestellt werden kann unter der Telefonnummer 01/718 94 76 – 31 bzw. e-mail margot.tschank@confero.at.

Zu den Festspielen des Kamptals gehören die Sommerspiele Stift Altenburg, die Shakespeare-Festspiele, Opern Air Gars, Allegro Vivo, die Schlossfestspiele Langenlois, das Orgelfest Stift Zwettl und Kultur Grafenegg.

Nähere Informationen: Büro LR Sobotka, Christian Rädler, Telefon 02742/9005-12319, e-mail christian.raedler@noel.gv.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung