06.05.2005 | 12:44

Viele Angebote rund um die NÖ Landesausstellung 2005

Der „Brandlhof“ öffnet am 1. Juni seine Pforten

Am vergangenen Mittwoch, 4. Mai, wurde am Heldenberg in Kleinwetzdorf (Bezirk Hollabrunn) die NÖ Landesausstellung 2005 mit dem Titel „Zeitreise Heldenberg“ von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll eröffnet. Diese Ausstellung soll auch zu einer generellen bzw. touristischen Belebung der Region beitragen. Im Hinblick darauf gibt es heuer rund um die Landesausstellung diverse Angebote und Highlights im Schmidatal. Dazu gehört auch der revitalisierte „Brandlhof“ in Radlbrunn, der ab 1. Juni für Besucher geöffnet sein wird.

Der im Jahre 1209 erstmals urkundlich erwähnte „Brandlhof“ wurde im Zuge der Vorbereitungen für die diesjährige Landesausstellung auf besonders sensible und Substanz erhaltende Art und Weise revitalisiert. In diesem Rahmen wurde in den einstigen Stallungen auch eine Ausstellung zur Geschichte des Hofes und seiner Bewohner eingerichtet. Im ehemaligen Wohnhaus können die Besucher Speisen und Weine aus der Region genießen. Zudem entsteht im „Brandlhof“ ein regionales Zentrum für die NÖ Volkskultur. Die Eröffnung dieses revitalisierten Meierhofes ist für den 29. Mai vorgesehen. Ab 1. Juni wird der „Brandlhof“ dann bei freiem Eintritt an jedem Samstag, Sonntag und Feiertag zwischen 10 und 17 Uhr Besuchern für Besichtigungen offen stehen. Eine besondere Rolle soll der Hof wieder im Rahmen des am 30. und 31. Juli stattfindenden „Musikalischen Weinsommers“ in Radlbrunn spielen. So wird etwa der Auftakt zu diesem regionalen Highlight sowie die Präsentation der daran beteiligten Winzerhöfe und Musikgruppen im „Brandhof“ erfolgen. Ebenso bereits fix ist die Abhaltung so genannter „Handwerkstage“ vom 28. bis 30. Oktober im „Brandlhof“.

Neben dem „Brandlhof“ und der Landesausstellung soll die Attraktivität der Region Schmidatal speziell in diesem Jahr noch durch andere Angebote und Neuheiten hervorgehoben werden. So wird etwa für Gruppenreisende erstmals ein Package mit dem Titel „Heldenwelten – Weinerlebnis“ angeboten. Dieses beinhaltet den Besuch der Landesausstellung, des Sommerquartiers der Lipizzaner, des Englischen Gartens sowie eine Kellergassen- oder Weinbergführung inklusive Weinverkostung. Unter dem Motto „Imperiale Landpartie“ werden – speziell für Wiener Gäste – Halbtags-Ausflüge vom Heldenplatz in Wien zum Heldenberg in Niederösterreich angeboten. Ebenso können die Original-Fundstellen der Kreisgräben in Niederösterreich besucht werden, speziell für Familien werden so genannte „Weidix-Touren“ zum Weidenspielplatz im Weidendorf Thern angeboten. Am 4. und 5. Juni findet zudem in Ziersdorf das große Regionsfest „Schmidataler Körndlfest“ statt.

Nähere Informationen: Volkskultur NÖ, Telefon 02275/4660-0, e-mail weinviertel@volkskulturnoe.at bzw. Landschaftspark Schmidatal, Telefon 02956/812 40, e-mail helden@schmidatal.at, www.zeitreiseheldenberg.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung