18.04.2005 | 14:53

Neue Ausstellungen und ein virtuelles Klosterarchiv

Von Maria Lassnig bis zu Ansichtskarten aus Waidhofen an der Ybbs

In Klosterneuburg widmet die Sammlung Essl Maria Lassnig, Grande Dame der österreichischen Kunstszene, eine große retrospektive Einzelausstellung mit älteren und aktuellen Werken. Eröffnet wird „Body.Fiction.Nature“ morgen, Dienstag, 19. April, um 19.30 Uhr. Zu sehen ist die Personale mit 55 Ölbildern, dem 32-teiligen Aquarellzyklus „Landsleute“ und einer Skulpturenserie bis 28. August. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 19 Uhr bzw. Mittwoch zusätzlich von 19 bis 21 Uhr bei freiem Eintritt. Nähere Informationen bei der Sammlung Essl unter 02243/370 50, e-mail office@sammlung-essl.at und www.sammlung-essl.at.

In der NÖ Landesbibliothek in St. Pölten wird am Mittwoch, 20. April, um 19 Uhr die Ausstellung „Leben in Aelium Cetium. Wohnen und Arbeiten im römischen St. Pölten“ eröffnet. Gezeigt wird die von der Landesbibliothek in Kooperation mit dem Österreichischen Archäologischen Institut sowie dem Diözesan- und Stadtmuseum St. Pölten gestaltete Schau bis 20. Mai. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8.30 bis 16 Uhr bzw. Dienstag zusätzlich bis 19 Uhr. Nähere Informationen bei der NÖ Landesbibliothek unter 02742/9005-12848 oder 15285, www.noe.gv.at/landesbibliothek und www.noelb.at.

Ebenfalls im St. Pöltner Landhausviertel wird am Donnerstag, 21. April, um 18 Uhr in der Landhausgalerie Ausstellungsbrücke eine Retrospektive mit Malerei und Grafik von Wilhelm Pernersdorfer eröffnet. Ausstellungsdauer: bis 21. Mai; Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr, Samstag von 8 bis 17 Uhr. Nähere Informationen bei der Landhausgalerie Ausstellungsbrücke unter 02742/9005-13117 und e-mail ausstellungsbruecke@noel.gv.at.

„Die langen Schatten der Fischfrauen“ nennt sich eine Ausstellung von Susanne Weber in der Photo-Kunst-Galerie Leschly in Baden, die am Donnerstag, 21. April, um 19 Uhr eröffnet wird. Ausstellungsdauer: bis 7. Mai; Öffnungszeiten: Montag bis Mittwoch von 15 bis 18 Uhr, Donnerstag und Freitag von 9 bis 18 Uhr, Samstag von 10 bis 13 Uhr. Nähere Informationen beim Kulturamt Baden unter 02252/868 00-230.

Am Donnerstag, 21. April, findet um 20 Uhr in Baden im Wintergarten des Casinos auch die Vernissage zur Ausstellung „Reset“ von Monika Kus statt. Zu sehen sind die Acrylarbeiten, Ölmischtechniken und Collagen bis 9. Mai täglich ab 15 Uhr. Nähere Informationen beim Congress Casino Baden unter 02252/445 40-501.

In der „Galerie im Dachgeschoss“ im Belvedereschlössl Stockerau wird am Donnerstag, 21. April, um 19 Uhr die Ausstellung „Natur – Inspiration für Bild & Ton“ eröffnet. Gezeigt werden Aquarelle von Gerda und Günther Schönweiz sowie Keramikarbeiten von Ilse Ungrad. Ausstellungsdauer: bis einschließlich 24. April; Öffnungszeiten: Freitag und Samstag von 14 bis 18 Uhr, Sonntag von 10 bis 17 Uhr. Nähere Informationen beim Kulturamt Stockerau unter 02266/676 89.

Unter dem Titel „Vom Nicht-Beigeben“ stellt das Unabhängige Literaturhaus NÖ (ULNOE) in Krems/Stein Theodor Kramers lange Exiljahre in den Mittelpunkt einer Ausstellung, die am Freitag, 22. April, um 19 Uhr eröffnet wird. Thematisiert und mit einer Fülle von Material unterlegt werden dabei Themen vom Alltag im Exil über die Rückkehr nach Wien bis zum Standhalten im Gedicht. Zu sehen ist die von Katharina Hofbauer, Siglinde Bolbecher und Konstantin Kaiser gestaltete Schau bis 22. Mai Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr. Die Finissage findet am 21. Mai um 18 Uhr statt; nähere Informationen bei Katharina Hofbauer unter 0650/629 27 89 bzw. beim ULNOE unter 02732/728 84, e-mail ulnoe@ulnoe.at und www.ulnoe.at.

Die Kunsthalle Krems lädt am Samstag, 23. April, um 15 Uhr zur Eröffnung einer von Tayfun Belgin kuratierten Ausstellung des Malers, Grafikers und Bildhauers Jakob Gasteiger. Gezeigt werden die Arbeiten aus der jüngsten Schaffensphase des zeitgenössischen Künstlers bis 31. Juli täglich von 10 bis 18 Uhr. Nähere Informationen bei der Kunsthalle Krems unter 02732/90 80 10, e-mail office@kunsthalle.at und www.kunsthalle.at.

Die „Galerie am Lieglweg“ in Neulengbach zeigt als nächstes eine Ausstellung mit Radierungen bzw. Fotoradierungen von Henriette Leinfellner und Javier Pérez Gil unter dem Titel „Topografien und Codes - Auf der Spur von ...“. Eröffnet wird am Samstag, 23. April, um 17 Uhr. Ausstellungsdauer: bis 15. Mai; Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 18 Uhr nach Anmeldung. Nähere Informationen und Anmeldung bei der „Galerie am Lieglweg“ unter 02772/563 63, e-mail ursula.fischer@utanet.at und www.findart.at.

Im Minoritenkloster in Tulln wird vom 23. April bis 26. Mai eine Ausstellung der NöART mit Arbeiten von Bernhard Barek und Georg Seitz (Gorx) gezeigt. Nähere Informationen beim Stadtamt Tulln unter 02272/690-142, e-mail stadtamt@tulln.at und www.tulln.at.

Im Rahmen des Stifterfestes der Kartause Aggsbach anlässlich des 625-jährigen Jubiläums ihres Bestehens werden am Samstag, 23. April, um 19 Uhr erstmals die Urkunden des Klosters in einem virtuellen Archiv der Öffentlichkeit präsentiert. Nähere Informationen beim Diözesanarchiv St. Pölten unter 02742/32 43 21, e-mail info@monasterium.net und www.monasterium.net.

Der Kunstverein Mistelbach und die Blau-gelbe Viertelsgalerie laden am Samstag, 23. April, um 19 Uhr im Barockschlössl Mistelbach zur Eröffnung einer Ausstellung mit Arbeiten von Johannes Feilacher und Bernhart Tragut. Dazu gibt es im „Kabinett“ Fotoarbeiten von Werner Gröger zu sehen. Ausstellungsdauer: bis 16. Mai; Öffnungszeiten: Samstag, Sonn- und Feiertag von 14 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim Kulturamt Mistelbach unter 02572/2515.

Im Rahmen der Tagebuchwerkstatt des „KunstHausHornFestes“ wird am Sonntag, 24. April, um 11 Uhr im Kunsthaus Horn eine Ausstellung von Andreas Ortag mit dem Titel „Tag/Nacht-Bücher 1968 – 2005“ mit Texten, Zeichnungen, Aquarellen und dem originalgrafischen Buch „souvenir“ eröffnet. Ausstellungsdauer: bis 22. Mai; Öffnungszeiten: Donnerstag und Freitag von 15 bis 18 Uhr, Samstag von 10 bis 17 Uhr und Sonntag von 13 bis 17 Uhr. Nähere Informationen beim Kunstverein Horn unter 02982/36 29 54.

In der „Galerie unter’m Dach“ der Bettfedernfabrik Oberwaltersdorf wird noch bis 22. Mai eine Gegenüberstellung der beiden burgenländischen Künstler Niki Eberstaller und Franz Gyolcs gezeigt. Öffnungszeiten: Freitag bis Sonntag von 15 bis 18 Uhr; nähere Informationen bei der „Galerie unter’m Dach“ unter 02253/60 96 09 09, e-mail info@bettfedernfabrik.at und www.bettfedernfabrik.at.

Schließlich beleuchtet das Heimatmuseum von Waidhofen an der Ybbs im Rahmen seines 100-Jahr-Jubiläums die Geschichte der Stadt und die Veränderungen des Stadtbildes im vergangenen Jahrhundert in Form einer Ansichtskarten-Ausstellung. Öffnungszeiten (bis Ende Oktober): Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr. Nähere Informationen unter 07442/511-247, e-mail museum@waidhofen.at und www.waidhofen.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung