12.04.2005 | 14:58

Konzertveranstaltungen in Niederösterreich

Vom Heiligenkreuzer Choral bis zur Melodienseligkeit in St. Pölten

In der Reihe „Musik an der Via Sacra im Wienerwald“ singt am Donnerstag, 14. April, um 19.30 Uhr in der Kirche von Stift Heiligenkreuz die Schola der Zisterzienser (Leitung: Frater Simeon Wester) unter dem Titel „Heiligenkreuzer Choral - Die Mystik des gesungenen Gebetes“ gregorianische Choräle. Am 14. und 15. April findet zudem im Stift eine Akademie über „Die Spiritualität des gregorianischen Chorals" statt. Nähere Informationen und Karten beim Stift Heiligenkreuz unter 02258/8703, e-mail information@stift-heiligenkreuz.at und www.via-sacra.at.

„Lass’ der Feder freien Lauf!“ nennt sich ein wortgewandter musikalischer Lebensstreifzug zu Clara Schumann und Johannes Brahms, den Mercedes Echerer und Martin Müller-Reisinger – unterstützt von Yvonne Timoianu am Cello und Prof. Thomas Kerbl am Klavier - am Donnerstag, 14. April, um 19.30 Uhr im Theater am Steg in Baden präsentieren. Nähere Informationen und Karten beim Frauenbad Baden unter 02252/868 00-522.

Im Hotel Schloss Weikersdorf steht am Donnerstag, 14. April, um 19.30 Uhr im Rahmen der Reihe „Russland zu Gast in Baden“ der Abend „Aus russischen Opern“ auf dem Programm. Unter der musikalischen Leitung von Alexej Nesterenko singen Marina Mescherjakova, Pavel Chernych u. a. Arien und Duette aus Werken von Tschaikowsky, Rachmaninov, Rimski-Korsakow etc. Nähere Informationen und Karten beim Hotel Schloss Weikersdorf unter 02252/483 01 bzw. beim Frauenbad Baden unter 02252/868 00-522.

Ebenfalls am Donnerstag, 14. April, beginnt um 19.30 Uhr im Stadttheater Wiener Neustadt eine Benefizveranstaltung zugunsten des Tierschutzhauses Wiener Neustadt: Prof. Josef Griessler gestaltet einen Vortrag mit Musik unter dem Titel „Die goldene Wiener Operettenzeit von Josef Lanner bis Emmerich Kálmán“. Eintritt: freie Spenden; nähere Informationen beim Stadttheater Wiener Neustadt unter 02622/295 21.

Im Stadtmuseum Wiener Neustadt folgt am Freitag, 15. April, um 19.30 Uhr in Zusammenarbeit zwischen dem Pierrot Lunaire Ensemble Wien und dem argentinischen Gitarristen und Komponisten Gustavo Mozzi „The eyes of the night (Los Ojos de la Noche)“ mit Tango, Milonga, Murga, kreolischer und europäischer Musik. Nähere Informationen und Karten beim Stadtmuseum Wiener Neustadt unter 02622/373-950 und www.stadtmuseum.wrn.at.

Ein „Europakonzert“ ist am Freitag, 15. April, um 19.30 Uhr in der Südstadtkirche in Maria Enzersdorf zu hören: Unter Georg Kugi spielt die Internationale Donauphilharmonie Franz Schuberts Symphonie Nr. 5 B-Dur, Wolfgang Amadeus Mozarts Klavierkonzert d-moll und die Ouvertüre zu „Die Hochzeit des Figaro“. Nähere Informationen und Karten bei der Marktgemeinde Maria Enzersdorf unter 02236/445 01, e-mail gemeindeamt@maria.enzersdorf.at und www.maria.enzersdorf.at.

Im Bühnenwirtshaus Juster in Gutenbrunn gastiert am Freitag, 15. April, um 20 Uhr „Gansch & Roses“, eine großteils aus Musikern des Vienna Art Orchestra gebildete Formation. Nähere Informationen und Karten beim Bühnenwirtshaus Juster unter 02874/6253, e-mail tickets@buehnenwirtshaus.at und www.buehnenwirtshaus.at.

In der Kulturmü´µ in Hollabrunn tritt am Freitag, 15. April, um 21 Uhr die Band „Lashes & Ties (LNT)“ rund um Harald Hauser mit House-Versionen von „What a Fool believes“, „Wake me up before you go-go“, „Say Say Say“ etc. auf. Nähere Informationen und Karten bei der Kulturmü´µ Hollabrunn unter 02952/203 84, e-mail karten@kulturmue.at und www.kulturmue.at.

Mit Songs der letzten CD und älteren Hits von „When you are in Love“ über „Purple Rain“ bis „Mama Lou“ sind am Samstag, 16. April, um 20 Uhr in der Bühne im Hof in St. Pölten „The Flying Pickets“ aus Großbritannien, Vorreiter aller A-cappella-Gruppen, zu Gast. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne im Hof in St. Pölten unter 02742/35 22 91, e-mail office@bih.at und www.bih.at.

Das „Festival 21“ mit Zentrum in Wien/Floridsdorf, das im Gedenkjahr 2005 u. a. auch den Schwerpunkt „Die Russen kommen!“ setzt, bezieht auch einige Veranstaltungsorte in Niederösterreich in sein Programm ein: So begeben sich Renald Deppe, Artist in Residence des „Festivals 21“, und die „Wachauer Pestbläser“ unter dem Titel „From Russia with Love“ am Samstag, 16. April, um 20 Uhr im Congress Casino Baden auf die Suche nach russischem Allgemeingut in der Musik. Nähere Informationen und Karten beim Congress Casino Baden unter 02252/445 40-501 bzw. www.festival21.at.

Ebenfalls am Samstag, 16. April, ist im Congress Casino Baden auch um 19.30 Uhr der Gumpoldskirchner Kammerchor „Vox Humana“ mit seinem neuen Programm „Vox Humana goes Tallinn“ angekündigt. Nähere Informationen und Karten beim Congress Casino Baden unter 02252/445 40-501 bzw. www.vox-humana.org.

Am Samstag, 16. April, spielt auch das Badener Städtische Orchester unter Franz Josef Breznik um 19.30 Uhr im Stadttheater Baden im Rahmen der Reihe „Gershwin zu Gast in der Operettenmetropole“ Kompositionen von George Gershwin. Nähere Informationen und Karten beim Stadttheater Baden unter 02252/485 47, e-mail ticket@stadttheater-baden.at und www.stadttheater-baden.at.

Im Haydnsaal von Austria Tabak in Hainburg präsentiert die Hainburger Haydngesellschaft am Samstag, 16. April, um 18 Uhr ein Konzert mit Dvoráks Serenade für Streicher E-Dur op. 22, Stamitz’ Sinfonia concertante für Violine, Viola und Orchester D-Dur und Tschaikowskys Serenade für Streicher C-Dur op. 48; es spielen die Virtuosi di Praga. Nähere Informationen und Karten bei der NÖ Sparkasse Hainburg unter 050100/266 29, Frau Gruber.

Der Verein „That´s Jazz“ lädt am Samstag, 16. April, um 20 Uhr zu einem Konzert der im Vorjahr gegründeten Band „Fuzz Noir“ (Wolfgang Schiftner, Peter Rom, Raphael Preuschl und Michael Prowaznik) in den Salzstadl in Krems/Stein. Nähere Informationen und Karten beim Verein „That´s Jazz“ unter 02732/704 17, e-mail thatsjazz@aon.at und www.aufdraht.org/thatsjazz.htm.

In der Reihe „Musik unlimited“ ist am Samstag, 16. April, um 20 Uhr im Festspielhaus St. Pölten Christina Branco mit Liedern ihrer neuen CD „Ulisses“ zu Gast. Begleitet wird die portugiesische Fado-Sängerin von Custódio Castelo, Alexandre Silva, Ricardo Dias und Fernando Maia. Nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-222, e-mail karten@festspielhaus.at und www.festspielhaus.at.

Im Schloss Grafenegg spielen das Tonkünstler Orchester Niederösterreich unter Jeffrey Tate und der Geiger Renaud Capuçon am Samstag, 16. April, um 18.30 Uhr ein Konzert mit dem Titel „Melodienseligkeit“: Felix Mendelssohn-Bartholdys Konzert für Violine und Orchester e-moll op. 64 und Anton Bruckners Symphonie Nr. 2 c-moll. Nähere Informationen und Karten beim Schloss Grafenegg unter 02735/2205-22, e-mail kultur@grafenegg.at und www.grafenegg.at bzw. bei den NÖ Tonkünstlern unter 01/586 83 83, e-mail tickets@tonkuenstler.at und www.tonkuenstler.at.

In der Reihe „Die Welt des Barock – Barocke Welten“, dem Musikprogramm 2005 im Stift Klosterneuburg, ist am Sonntag, 17. April, um 16 Uhr im Binderstadl ein Benefizkonzert der Orchesterschule der Musiklehranstalten Wien zu hören. Auf dem Programm steht „Eine 4 Jahreszeitenreise“ mit Musik von Antonio Vivaldi. Nähere Informationen und Karten beim Stift Klosterneuburg unter 02243/411-212 und e-mail kultur@stift-klosterneuburg.at.

In der Villa Helene in Baden präsentiert Peter Paul Hassler am Sonntag, 17. April, um 19.30 Uhr „Die schönsten Lieder von Franz Schubert“. Nähere Informationen und Karten unter 0664/280 39 13.

Ebenfalls am Samstag, 17. April, gastieren um 19.30 Uhr auch „The Flying Pickets“ im Rahmen ihrer Europatournee im Congress Casino Baden. Nähere Informationen und Karten beim Congress Casino Baden unter 02252/445 40-501.

Als „Entertainer“ begibt sich Alfons Haider am Montag, 18. April, um 19.30 Uhr im Stadttheater Wiener Neustadt im Rahmen des Wiener Neustädter Kabarettfrühlings auf die Spuren großer amerikanischer Vorbilder: Von „Mack the Knife“, „All that Jazz“ und „The Lady is a Tramp“ reicht sein Repertoire bis „Ich brech die Herzen …” und „Bel ami”. Nähere Informationen und Karten beim Stadttheater Wiener Neustadt unter 02622/295 21 und www.kabarettfruehling.com.

Schließlich ist der Tonkünstler-Abend „Melodienseligkeit“ mit Renaud Capuçon nach Grafenegg auch am Montag, 18. April, um 19.30 Uhr im Festspielhaus St. Pölten zu hören. Bereits um 18.30 Uhr gibt es ein Einführungsgespräch mit Otto Brusatti und Mitwirkenden. Nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-222, e-mail karten@festspielhaus.at und www.festspielhaus.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung