08.04.2005 | 09:35

Pilgerweg im Mostviertel neu erschlossen

90 Kilometer von St. Pölten bis Mariazell

Seit Jahrhunderten ist das Mostviertel ein Land der Klöster und Pilger. Im Steinschalerhof in Warth bei Rabenstein wurde gestern, 7. April, mit der Präsentation und Eröffnung des neuen Pilgerweges „St. Pölten – Pielachtal – Mariazell“ das Pilgerwege-Netz um eine landschaftlich äußerst reizvolle Variante erweitert.

Der jetzt erschlossene Pilgerweg im Mostviertel ist insgesamt 90 Kilometer lang, durchgehend mit gelb-roten Tafeln sowie gelben Pfeilen markiert bzw. beschildert und führt von der Maria Lourdes-Kirche in St. Pölten durch das Pielachtal zur Basilika in Mariazell. Die einzelnen Etappen gliedern sich in St. Pölten – Kirchberg (39 Kilometer), Kirchberg – Annaberg (28 Kilometer) und Annaberg – Mariazell (23 Kilometer), Teile des Pilgerweges sind identisch mit dem Mariazellerbahn-Wanderweg.

Im Verlauf des Pielachtaler Pilgerweges bieten sich regionale Wallfahrtsziele wie die Lourdes-Waldkapelle in Weinburg, die Andreaskirche zwischen Rabenstein und Kirchberg oder die „Hölzerne Kirche“ am Pielachursprung in Schwarzenbach als Rastplätze an. Auch die Taufkirche von Kardinal König, 1905 in Warth geboren, liegt am Weg; sein damaliger Schulweg trägt heute den Namen „Kardinal König Weg“ und ist ebenfalls Teil des Pielachtaler Pilgerweges.

Nähere Informationen und Folder über den Pielachtaler Pilgerweg u. a. bei Mostviertel Tourismus unter 07416/521 91, e-mail office@most4tel.com und www.mostviertel.info.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung