30.03.2005 | 11:54

Bekämpfung der Tollwut

Impfköder werden abgeworfen

Die Tollwut muss laut Verordnung des Bundesministers für soziale Sicherheit und Generationen wieder bekämpft werden. Vom 2. Mai bis Ende Juni werden im Nordosten, Osten und Südosten Niederösterreichs von Flugzeugen aus wieder Impfköder zur Immunisierung abgeworfen.

Die Köder sind nicht giftig und nicht infektiös. Von den Ködern geht keine Gefahr für Menschen und Tiere aus. Dennoch sollten die Köder nicht angegriffen werden. Weitere Informationen können in den Krankenhäusern Horn, Mistelbach, Mödling, Scheibbs, St. Pölten und Wiener Neustadt eingeholt werden.

Genaue Informationen über die Orte in Niederösterreich, die von dieser Maßnahme betroffen werden: Dr. Wigbert Roßmanith, 3109 St. Pölten, Telefon 02742/9005-13057, e-mail wigbert.rossmanith@noel.gv.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung