25.03.2005 | 10:25

Neue Angiographieanlage am Krankenhaus Krems

Modernste Technologie für Kardiologisches Zentrum

An der kardiologischen Abteilung des Krankenhauses Krems ging kürzlich eine der modernsten Angiographieanlagen Europas in Betrieb. Für Patienten bringt die neue Technologie kürzere Untersuchungszeiten und weniger Strahlenbelastung. Insgesamt müssen jährlich rund 21.000 NiederösterreicherInnen auf Grund einer koronaren Herzkrankheit zur Erstversorgung in ein Krankenhaus.

Die neue biplane Katheteranlage arbeitet statt des üblichen Röntgenverstärkers mit zwei Flachbilddetektoren, durch die das Herz aus zwei Ebenen mit deutlich besserer Bildqualität betrachtet werden kann. Die Vorteile für Patienten liegen in einer geringeren Strahlenbelastung, weniger Kontrastmittel und einer kürzeren Untersuchungszeit: Der gesamte Eingriff (Diagnose und nachfolgende Gefäßdehnung) dauert nun rund eine Stunde und verläuft in der Regel schmerzfrei. Insgesamt bleibt der Patient nur drei bis vier Tage zur Beobachtung im Krankenhaus.

Das Krankenhaus Krems ist zuständig für die kardiologische Versorgung des Waldviertels sowie teilweise des Zentralraums von Niederösterreich und angrenzender Teile des Weinviertels und des Mostviertels. In Zusammenarbeit mit regionalen Krankenhäusern und Fachärzten sowie praktischen Ärzten bietet das Kardiologische Zentrum Krems eine komplette kardiologische Versorgung mit Ausnahme von Herzoperationen (Herzchirurgie). Derzeit werden pro Jahr ca. 1.500 Kathetereingriffe, davon ca. 40 Prozent Ballondehnungen des Gefäßes, im Krankenhaus Krems durchgeführt.

Neben diesen Eingriffen zählen Schrittmacherimplantationen, Implantationen von Defibrillatoren, elektrophysiologische Untersuchungen zur dauerhaften Behandlung von Herzrhythmusstörungen und andere spezielle Techniken zum Therapieangebot der Abteilung. Unter der Hotline 0732/804-2722 oder -2723 steht ein Arzt für dringende Fälle zur Verfügung.

Nähere Informationen beim Landesschwerpunktkrankenhaus Krems, Abteilung für Kardiologie, Ärztlicher Direktor Prim. Univ.Doz. Dr. Gerhard Kronik, unter 02732/804-2981, e-mail aedion.sekretariat@khkrems.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung