03.03.2005 | 13:31

„Natur im Garten“: Zusätzliche Initiativen

Wohnbaugesellschaften sollen Grünraum stärker beachten

Mit einer Fülle von Vorhaben und dem Motto „Neuer Garten – neue Ideen! Mit gutem Grund naturnah“ startete heute Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka in St. Pölten-Stattersdorf in ihrem mittlerweile siebenten Jahr wieder die landesweite Aktion „Natur im Garten“. Diese Aktion steht heuer ganz im Zeichen einer Kombination von Naturgärten und dem Neubau von Häusern.

Rund 60 Prozent aller NiederösterreicherInnen sind Gartenbesitzer. Um ihnen vielfältige Informationen für einen umweltfreundlichen Umgang mit ihren Grünräumen zu bieten, hat Sobotka die Aktion „Natur im Garten“ ins Leben gerufen. Langfristig soll der Verbrauch an chemisch-synthetischen Pestiziden, leicht löslichem Mineraldünger und von Torf deutlich reduziert und eine standortgerechte Bepflanzung der niederösterreichischen Hausgärten erreicht werden. Zu diesem Zweck steht auch heuer wieder ein umfangreiches Servicepaket zur Verfügung. Gleichzeitig will man nun verstärkt die Wohnbaugesellschaften in Niederösterreich bewegen, bei der Errichtung von Wohnhäusern mehr als bisher auf die Gestaltung des Grünraums zu achten.

Über 75.000 Gartenfreunde hätten den NÖ Naturgarten-Ratgeber abonniert, der mittlerweile vollständig ist. Auch deshalb werde die Aktion „Natur im Garten“ ab dem dritten Quartal 2005, so Sobotka, ein völlig neues Magazin herausbringen, das sich neben dem Bereich der Naturgärten auch mit dem ökologischen Wohnbau beschäftigt. Auch die Gemeinden sollten in diese Aktion eingebunden werden. Schließlich sei der Grünraum einer Gemeinde „nichts anderes als ein größerer, verlängerter Garten“. Die Schulgärten wiederum würden den Kindern den Jahreszyklus „begreifen lernen“.

Derzeit unterstützen 132 Partnerbetriebe die Aktion „Natur im Garten“ durch ein Angebot an heimischen Pflanzen, umweltverträglichen Pflegemitteln und Erden.

Weitere Informationen: Gartentelefon 02742/743 33, www.naturimgarten.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung