02.03.2005 | 16:14

29 neue Ausstellungen und ein virtuelles Klosterarchiv

Von „Batticuore“ in Baden bis „Kassette“ in Horn

Im Kreativzentrum Baden findet heute, Mittwoch, 2. März, um 19 Uhr die Eröffnung der Ausstellung „Batticuore“ (Herzklopfen) von Claudia Goldsteiner statt. Zu sehen sind die Arbeiten der 1969 in Wien geborenen Künstlerin bis 3. April, Dienstag bis Freitag von 16 bis 20 Uhr. Nähere Informationen beim Kulturamt der Stadtgemeinde Baden unter 02252/868 00-232, e-mail kultur@baden-bei-wien.at und www.baden-bei-wien.at.

Die „Malakademie Waldviertel in Krems“ lädt am Donnerstag, 3. März, um 18 Uhr zur Vernissage der zweiten Ausstellung der Malakademie in das „Goldene Kreuz“ in Krems. Die Ausstellung ist bis 18. März täglich außer Samstag und Sonntag von 9 bis 18 Uhr zu besichtigen. Nähere Informationen bei der „Malakademie Waldviertel in Krems“ unter 0650/601 98 15, Gregor Kremser, und e-mail gregor.kremser@gmx.at.

Im Egon Schiele-Museum in Tulln wird am Donnerstag, 3. März, um 19 Uhr die Sonderausstellung „Poetische Elemente" von Jolanda Richter eröffnet. Zu sehen sind die Ölbilder und Grafiken der 1971 in Holland geborenen und in Österreich aufgewachsenen Künstlerin bis 10. April, täglich außer Montag von 10 bis 12 und 13 bis 17 Uhr. Nähere Informationen beim Egon Schiele-Museum Tulln unter 02272/645 70.

„Erkenntnisse“ nennt sich eine Ausstellung mit Malerei und Grafik der Volkshochschule Wiener Neustadt, die am Donnerstag, 3. März, um 19.30 Uhr in der Karmeliterkirche Wiener Neustadt eröffnet wird. Öffnungszeiten: bis 3. April, täglich von 10 bis 18 Uhr. Nähere Informationen bei der Karmeliterkirche Wiener Neustadt unter 02622/660 79.

In der „Kulturmü´µ“ in Hollabrunn sind am Donnerstag, 3. März, ab 18 Uhr unter dem Titel „Schule macht Kunst – Kunst macht Schule“ Schülerarbeiten des ASO-SPZ Hollabrunn zu sehen. Nähere Informationen bei der „Kulturmü´µ“ Hollabrunn unter 01/291 29-4324, Bernhard Appoyer, e-mail mehl@kulturmue.at und www.kulturmue.at.

Im Stadtmuseum St. Pölten wird am Freitag, 4. März, um 17 Uhr eine Ausstellung über die „Villa Tugendhat“ in Brünn, eines der bedeutendsten europäischen Baudenkmäler des 20. Jahrhunderts, eröffnet. Zu sehen ist die Schau über das 1929/30 nach Plänen von Ludwig Mies van der Rohe errichtete Gebäude bis 9. April; Dienstag bis Samstag von 10 bis 17 Uhr. Nähere Informationen beim Stadtmuseum St. Pölten unter 02742/333-2643 und www.stadtmuseum-stpoelten.at.

Die Galerie „Blaugelbezwettl“ in Zwettl lädt am Freitag, 4. März, um 20 Uhr zur Vernissage der Ausstellung „Aufarbeitung“ von Richard Künz. Die aus Anlass des 60. Geburtstages des Architekten und bildenden Künstlers zustande gekommene Ausstellung hat bis 27. März geöffnet; Öffnungszeiten: Freitag von 14 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag von 10 bis 12 und 14 bis 18 Uhr. Nähere Informationen bei der Galerie „Blaugelbezwettl“ unter e-mail info@blaugelbezwettl.com und www.blaugelbezwettl.com.

In der Galerie „Kultur Mitte“ in Krems wird am Freitag, 4. März, um 19 Uhr die Ausstellung „Pan Art“ von Herta Kolbe-Ruso und Mag. Katrin Strobelberger eröffnet. Zu sehen sind die in der „Panta Rhei“-Technik entstandenen Arbeiten der ehemaligen Leiterin der Kremser Modeschule und ihrer Nichte bis 19. März; Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9 bis 12 und 14 bis 17 Uhr sowie Samstag von 9 bis 12 Uhr. Nähere Informationen bei der „Kultur Mitte“ Krems unter 02732/824 13.

Das Kulturamt der Stadtgemeinde Stockerau lädt am Freitag, 4. März, um 18.30 Uhr zur Vernissage der Ausstellung „15 + 10 = 25 Jahre Malerei“ von Waltraut und Hans Scherer in die Galerie des Kulturzentrums „Belvedereschlössl“ in Stockerau. Die Ausstellung ist bis 13. März geöffnet; jeweils Samstag von 15 bis 18 Uhr bzw. Sonntag von 10 bis 12 und 15 bis 18 Uhr. Nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Stockerau unter 02266/695.

In seiner zweiten Ausstellung des Jahres zeigt das Stadtmuseum Klosterneuburg unter dem Titel „Ein Nah- und Rückblick“ von Samstag, 5., bis Montag, 28. März, eine umfassende Werkschau von Ernst-Ferdinand Wondrusch, 1949 in Wien geboren und seit langem in Klosterneuburg wohnhaft. Am Samstag, 12. März, führt der Künstler um 15 Uhr alle Interessierten durch seine Personale. Öffnungszeiten: Samstag von 14 bis 18 Uhr, Sonn- und Feiertag von 10 bis 18 Uhr; nähere Informationen beim Stadtmuseum Klosterneuburg unter 02243/444–299, e-mail stadtmuseum@klosterneuburg.at und www.klosterneuburg.at/stadtmuseum.

„Grosse Litanei. Malerei von 2000 bis 2005“ nennt sich eine Ausstellung von Rudolf Goessl, die am Samstag, 5. März, um 18 Uhr im WEINSTADTmuseum Krems eröffnet wird. Zu sehen ist die von der Stadtgemeinde Krems, NöART und der Galerie Jünger organisierte Schau bis 1. Mai; Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Nähere Informationen bei NöART unter 02742/755 90 bzw. der Galerie Jünger unter 02252/483 37.

In der „Galerie im Gym“ im Gymnasium Wolkersdorf wird am Dienstag, 8. März, um 19 Uhr die Ausstellung „some bodies. Malerei – Grafik“ von Michael Hedwig, Assistenzprofessor an der Akademie der bildenden Künste Wien, eröffnet. Zu sehen sind die Arbeiten bis 29. April während der Unterrichtszeiten. Nähere Informationen beim Atelier Michael Hedwig unter 01/715 51 58, e-mail m.hedwig@tag.at und www.michael-hedwig.at.

Im Office Park am Flughafen Wien/Schwechat zeigt Rena Meren bis 4. April Arbeiten wie die 2004 entstandene Olivenholz-Skulptur „Torminos“. Vernissage: Mittwoch, 9. März, um 19 Uhr; Öffnungszeiten: täglich von 8 bis 17 Uhr. Nähere Informationen bei der Flughafen Wien AG unter 01/7007-22273.

In St. Pölten laden die NÖ Landesbibliothek und die Literaturedition Niederösterreich am Donnerstag, 10. März, um 18.30 Uhr zur Eröffnung der Ausstellung „Koenigstein. Buch & Kunst“ in den Lesebereich der NÖ Landesbibliothek. Georg Koenigstein, 1937 in Wien geboren und in Klosterneuburg wohnhaft, arbeitet in der Tradition der klassischen Moderne und hat sich auch als Illustrator, Druckgrafiker und Herausgeber bibliophiler Bücher einen Namen gemacht. Bei der Vernissage wird auch das von Koenigstein illustrierte Buch „Hunzils wundersame Reise“ von Ewald Baringer präsentiert. Die Ausstellung ist bis 1. April zu besichtigen; Montag bis Freitag von 8.30 bis 16 Uhr sowie Dienstag zusätzlich bis 19 Uhr. Nähere Informationen bei der NÖ Landesbibliothek unter 02742/9005-12835.

Ebenfalls in der Landeshauptstadt wird am Donnerstag, 10. März, um 17.30 Uhr in der „Galerie im Rathaus“ die Ausstellung „Splash“ von Michael Paal eröffnet. Bis 29. April sind dabei während der Amtsstunden des Magistrats rund 40 neue Acrylbilder aus den Jahren 2004/2005 des ehemaligen Profifußballers zu sehen. Nähere Informationen beim Magistrat St. Pölten unter 02742/333-2801.

Im Museum der Stadt Mödling im Thonetschlössl werden am Donnerstag, 10. März, um 18 Uhr gleich zwei Sonderausstellungen eröffnet: Jeweils bis 30. April sind „(Historische) Ansichten zum Mödlinger Jahr des Wassers“ und „Schwimmen in Mödling – einst und jetzt“ zu sehen. Öffnungszeiten: Montag bis Mittwoch von 9 bis 13 Uhr, Donnerstag von 17 bis 20 Uhr sowie Sonn- und Feiertag von 13 bis 17 Uhr. Nähere Informationen beim Museum der Stadt Mödling unter 02236/241 59, e-mail museum.moedling@onemail.at.

„Fotopapier und Leinwand“ nennt sich eine Ausstellung des Pressefotografen Franz Baldauf und des Malers Walter Baldauf in der Wiener Neustädter Sparkasse, die am Donnerstag, 10. März, um 19 Uhr eröffnet wird. Zu sehen sind die Fotos, Acrylarbeiten, Radierungen etc. des künstlerischen Brüderduos aus Wiener Neustadt bis 31. März während der Öffnungszeiten der Bank. Nähere Informationen unter 0664/202 08 46, Walter Baldauf, e-mail walter.baldauf@baldini.at und www.baldini.at.

In der „Galerie Kunstverein Baden“ wird am Freitag, 11. März, um 19 Uhr aus Anlass des 90. Jahrestages des Kunstvereines und des zehnjährigen Bestehens der Galerie die Ausstellung „Der Geburtstag des Kapitalismus“ der Künstlergruppe „monochrom“ eröffnet. Zu sehen sind die Arbeiten von Johannes Grenzfurthner, Günther Friesinger, Evelyn Fürlinger, Harald Homolka-List, Frank A. Schneider, Daniel Fabry und Franky Ablinger bis 17. April; Öffnungszeiten: Samstag von 10 bis 12 und 14.30 bis 18 Uhr, Sonntag von 14.30 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim Kunstverein Baden unter 02252/856 85, e-mail buchegger@mycity.at und www.kunstverein.baden.com.

Unter dem Titel „Souvenir-Makulatur“ zeigt Andreas Ortag im „kunstraumarcade“ in Mödling Einzeldrucke und Kleinstauflagen aus der Entstehungszeit des originaldruckgraphischen „Souvenir“-Buches 2003 bis 2005. Die Vernissage findet am Freitag, 11. März, um 19 Uhr statt; Öffnungszeiten: bis 9. April, Freitag von 15 bis 19 Uhr und Samstag von 10 bis 13 Uhr. Nähere Informationen beim „kunstraumarcade“ in Mödling unter 02236/377146 und 02236/860457, arcade@artprint.at und www.artprint.at.

Ebenfalls am Freitag, 11. März, wird um 19 Uhr im Gasthaus Sterntaler in Fels am Wagram die Ausstellung „Experiment Fels“ eröffnet. Die Schau basiert auf den Ergebnissen eines vom Ökobau Cluster NÖ, ecoplus, ORTE - Architekturnetzwerk NÖ, der Gemeinde Fels und den Technischen Universitäten in Wien und Bratislava organisierten Sommerworkshops in Fels am Wagram zu neuen Bebauungsvorschlägen und Wohnungstypologien für typische Angergrundrisse. Zu sehen sind die Arbeiten bis 11. April; Montag bis Donnerstag von 11 bis 23 Uhr, Freitag und Samstag von 11 bis 1 Uhr sowie Sonntag von 9 bis 23 Uhr. Nähere Informationen bei ORTE - Architekturnetzwerk NÖ unter 02732/783 74, e-mail office@orte-noe.at und www.orte-noe.at.

„Der österreichische Bindenschild, ein neuer Ofen (1448) und so manche Fälschung…“ – unter diesem Motto wird am Freitag, 11. März, um 16.30 Uhr im Zisterzienserstift Lilienfeld das virtuelle Lilienfelder Klosterarchiv präsentiert, wobei sich der Titel auf die älteste Darstellung des Bindenschildes aus dem Jahr 1230, die erst 200 Jahre nach der Klostergründung installierte Heizung und phantasievolle „Neuschöpfungen“ mittelalterlicher Urkunden bezieht. Nähere Informationen beim Diözesanarchiv St. Pölten unter 02742/32 43 21, e-mail info@monasterium.net und www.monasterium.net.

Am Samstag, 12. März, wird dann um 16 Uhr im NÖ Landesmuseum in St. Pölten die nächste große Naturkunde-Schau eröffnet: „Meeresstrand am Alpenrand – Niederösterreich vor Jahrmillionen“ führt durch über 40 Millionen Jahre niederösterreichischer Erdgeschichte. Bei der Eröffnung wird auch der Film „Ein Land wie damals - Naturerlebnis Niederösterreich“ präsentiert. Zu sehen ist das von Harald Steininger kuratierte Kooperationsprojekt mit dem Naturhistorischen Museum Wien bis 26. Februar 2006; Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag sowie Feiertage von 10 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim NÖ Landesmuseum unter 02742/90 80 90, e-mail info@landesmuseum.net und www.landesmuseum.net.

Im IDEA-Designcenter in Schrems wird am Samstag, 12. März, um 14.30 Uhr gleichzeitig mit der Malerei-Ausstellung „Landschaften“ von Makis Warlamis auch die „Galerie Kunstforum“ eröffnet, wobei der Künstler im Rahmen der Vernissage auch live malen wird. Um 16 Uhr wird dann im IDEA-Haus mit einer Frühjahrs-Modeschau eine Frühlingsausstellung mit bunten Accessoires und interessanten Ideen für Haus und Garten eröffnet. Ausstellungsdauer: bis 31. Mai, Montag bis Samstag von 9.30 bis 12.30 und 13.30 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim IDEA-Designcenter unter 02853/771 04-0, e-mail office@idea-design.at und www.idea-design.at.

Im Stadtmuseum Traiskirchen-Möllersdorf wird am Samstag, 12. März, um 18 Uhr die Ausstellung „Paul Hörbiger – Hans Moser“ eröffnet. Bis 24. Dezember werden dabei 200 Fotos und Bilder sowie verschiedene originale Erinnerungsstücke der beiden beliebten österreichischen Filmschauspieler gezeigt. Öffnungszeiten: Sonn- und Feiertage von 9 bis 12 Uhr oder für Gruppen nach Vereinbarung. Nähere Informationen beim Stadtmuseum Traiskirchen-Möllersdorf unter 02252/552 64 oder 0664/202 41 97, Reinhard Götz.

Im Rahmen des Osterkunsthandwerkmarktes am Samstag, 12. März (13 bis 18.30 Uhr), und Sonntag, 13. März (10 bis 18 Uhr), auf Schloss Thürnthal ist auch die mit Symbolen für die Suche des eigenen Weges gestaltete Installation „kreuzWEGkreuz“ von Gottfried Bauer zu sehen. Zudem präsentieren in der Gemäldegalerie des Barockschlosses Elisabeth Sommer, Eva Riebler, Hubert Höllebauer und Josef Tobner ihre Werke. Nähere Informationen beim Verein „Freunde des Schlosses Thürnthal“ unter 02738/7077 oder 0676/392 66 74, Maresa Helmreich, e-mail info@schlossthuernthal.at und www.schlossthuernthal.at.

In Porrau (Bezirk Hollabrunn) gibt es im Rahmen des Festes zum einjährigen Bestehen des Biohofladens „Zum grünen Baum" von Marion Aigner am Sonntag, 13. März, ab 14 Uhr neben kulinarischen Bio-Köstlichkeiten und Gesundheitstipps auch die Ausstellung „Weinviertler Landschaften" von Mag. Lesley Demelo zu sehen. Nähere Informationen unter 0676/601 05 18, Marion Aigner.

„Auf den Hund gekommen“ heißt eine Ausstellung mit Zeichnungen von Bernhard Barek, die am Sonntag, 13. März, um 11 Uhr in der „Galerie Thurnhof“ in Horn eröffnet wird; zur Ausstellung erscheint auch ein Dinot-Druck mit vier Farboffsetlithographien. Zur selben Zeit wird im Kunstverein Horn auch die Ausstellung „Kassette“ mit 56 druckgraphischen Arbeiten aus der „Grafikwerkstatt im Traklhaus“ eröffnet. Ausstellungsdauer: jeweils bis 17. April; Öffnungszeiten: Donnerstag und Freitag von 15 bis 18 Uhr, Samstag von 10 bis 13 Uhr sowie Sonntag von 13 bis 17 Uhr. Nähere Informationen beim Kunsthaus Horn unter 02982/3333.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung