16.02.2005 | 15:21

Magnetsaal der Böhlerwerke wird revitalisiert

Sobotka: "Gemeinde und die Firma Böhler-Uddeholm ziehen an einem Strang!"

Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka, der Geschäftsführer der Böhler-Ybbstalwerke Gerhard Tichler und Gemeinderat Thomas Raidl aus der Gemeinde Sonntagberg stellten die gemeinsamen Pläne für ein Vereins- und Veranstaltungszentrum im ehemaligen Magnetsaal der Böhler-Werke vor. Der Saal diente früher der Produktion von Magneten und wurde später für Veranstaltungen der Werksmusik und für Bälle genutzt. Der in die Jahre gekommene Saal soll noch dieses Jahr revitalisiert und für die Bevölkerung geöffnet werden.

"Wir sind stolz, ein florierendes Unternehmen wie Böhler-Uddeholm in der Region zu haben, und es ist erfreulich, dass von dieser Seite ein positiver Beitrag zur örtlichen kulturellen und sozialen Infrastruktur geleistet wird“, zeigt sich Sobotka erfreut.

Für den Umbau werden rund 400.000 Euro veranschlagt, Baubeginn ist im Sommer. Ende des Jahres soll der Magnetsaal in neuem Glanz erstrahlen und mit einer neuen Beschallung, einem neuen Aufzug, Toiletteanlagen, einer flexiblen Trennwand sowie einem Gastronomiebereich viele Möglichkeiten für Vereine und Veranstaltungen bieten.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung