02.02.2005 | 13:25

Eröffnung des SeneCura Sozialzentrums in Purkersdorf

Bohuslav: Heim vermittelt Gefühl eines Zuhauses

Heute, 2. Februar, nimmt Landesrätin Dr. Petra Bohuslav um 15 Uhr die Eröffnung des SeneCura Sozialzentrums in Purkersdorf (Bezirk Wien-Umgebung) vor. „Menschen, die sich entschließen, ihren Lebensabend in einem unserer Heime zu verbringen, sollen das Gefühl haben, hier zu Hause zu sein“, meinte Bohuslav im Vorfeld. Das neue, moderne Sozialzentrum in Purkersdorf, das durch das Land gefördert wird, wolle ein Gefühl der Sicherheit für die ganz persönlichen Lebensumstände vermitteln und reihe sich in die Liste der vielen niederösterreichischen Heime ein, in denen Lebensqualität und liebevolle Betreuung groß geschrieben werden. Die moderne und großzügige Ausstattung des Heims gebe auch den Mitarbeitern eine gute Basis für ihren schweren und verantwortungsvollen Job, so Bohuslav.

Das in der Purkersdorfer Bahnhofstraße errichtete Sozialzentrum stellt ein Kooperationsprojekt zwischen dem Land Niederösterreich, der Stadtgemeinde Purkersdorf und dem privaten Pflegeheimbetreiber SeneCura dar. Es wurde am 29. Dezember 2004 in Betrieb genommen und wird derzeit von 65 pflegebedürftigen älteren Menschen bewohnt, die zuvor im mittlerweile geschlossenen „Wienerwaldheim“ in Pressbaum (Bezirk Wien-Umgebung) gelebt hatten. Insgesamt bietet das neue Zentrum 77 Pflegeplätze sowie 12 Intensivpflege- und Hospizbetten bzw. Betten für die Betreuung von Wachkomapatienten. Das Zentrum dient aber auch als Schnittstelle zu anderen sozialen Einrichtungen. So sind hier etwa eine Arzt-Praxis für Neurologie und Allgemeinmedizin sowie eine Kindergartengruppe untergebracht.

Durch die Errichtung dieses neuen Sozialzentrums wurden 50 neue Arbeitsplätze geschaffen. Das Investitionsvolumen für das Projekt belief sich auf rund 7,2 Millionen Euro. Neben dem gleichzeitig fertig gestellten Bauvorhaben in Pressbaum/Rekawinkel (Bezirk Wien-Umgebung) stellt das neue Heim die 42. Einrichtung dar, die über einen Vertrag mit dem Land Niederösterreich verfügt. Vom Land selbst werden aktuell 49 Heime geführt. In den Neu-, Zu- bzw. Umbau der Landes- und Vertragsheime will das Land Niederösterreich allein heuer 120 Millionen Euro investieren.

Die SeneCura Kliniken- und Heimebetriebsgesellschaft m.b.H. hat ihren Sitz in Wien und ist mit insgesamt 15 Pflegeheimen, 1.050 Betten und 680 Mitarbeitern in Vorarlberg, Salzburg, Kärnten, Steiermark, Burgenland und Niederösterreich einer der größten privaten Pflegeheimbetreiber Österreichs. Die SeneCura-Betreuungseinrichtungen sind öffentlich und für alle zugänglich; die Kosten für den Pflegeheimplatz sind durch das Bundespflegegeld und die landesspezifischen Pflegesätze abgedeckt.

Nähere Informationen: Büro LR Bohuslav, Mag. Florian Aigner, Telefon 02742/9005-12199, bzw. SeneCura Sozialzentrum Purkersdorf HeimbetriebsgmbH, 3002 Purkersdorf, Bahnhofstraße 2, Telefon 02231/654 48, e-mail purkersdorf@senecura.at, www.senecura.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung