23.12.2004 | 09:51

Telefonische Krisendienste für Niederösterreich

Auch zu den Festtagen und um den Jahreswechsel

Unter der Telefonnummer 0800/20 20 16 des NÖ Gesundheits- und Sozialfonds (NÖGUS) gibt es auch an den bevorstehenden Feiertagen für Hilfesuchende kostenlose telefonische Beratung. Für psychosoziale Unterstützung steht an Werktagen von 19 bis 7 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen rund um die Uhr ein geschultes Team bereit. Die Mitarbeiter bieten anonyme, kostenlose und unbürokratische Hilfe an, um die Betroffenen in schwierigen Stunden nicht allein zu lassen.

Auch das Rote Kreuz bietet im Rahmen der Initiative „Ö3-Kummernummer“ unter 0800 600 607 eine kostenlose telefonische Krisenberatung an. An diesem Österreich weiten Projekt arbeiten rund 30 ehrenamtliche Mitarbeiter aus Niederösterreich mit.

Die Erfahrungen des NÖ Roten Kreuzes in den Bereichen Krisenintervention und Stressverarbeitung nach belastenden Einsätzen werden für diese Kummernummer ideal genutzt. Rotkreuz-Mitarbeiter, die ihre Ausbildung im Bereich „Krisenintervention“ erfolgreich beendet haben, sind nach Absolvierung einer 8-stündigen Einführungsveranstaltung sowie einer rund 100-stündigen praxisbegleitenden Ausbildung berechtigt, die „Ö3-Kummernummer“ zu betreuen. Alle Mitarbeiter müssen außerdem die Weiterbildungskurse „Stressmanagement“, „Psychotraumatologie“ und „eigene Psychohygiene“ absolvieren.

Nähere Informationen: NÖ Rotes Kreuz, Ralph Schüller, Telefon 02272/604-204, www.roteskreuz.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung