07.12.2004 | 13:31

Hohes Landes-Ehrenzeichen für Altbürgermeister Gruber

Pröll: Wichtiger Wegbereiter und Wegbegleiter St. Pöltens

Altbürgermeister Willi Gruber habe mit seiner Art und seiner Persönlichkeit nicht nur viele Jahre die Entwicklung der Landeshauptstadt St. Pölten geprägt, ihn habe dabei immer auch Volksnähe und der ständige Kontakt zum Bürger ausgezeichnet. Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll überreichte heute im NÖ Landhaus in St. Pölten Willi Gruber mit dem „Goldenen Komturkreuz des Ehrenzeichens für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich“ eine der höchsten Auszeichnungen, die das Land zu vergeben hat.

Der Landeshauptmann würdigte dabei auch die Konsequenz und Ausdauer, die Zielstrebigkeit und die handfeste Sacharbeit Grubers, der auch ein großer Befürworter der Landeshauptstadtidee gewesen sei. „Die erfolgreiche Entwicklung St. Pöltens ist vor allem durch die schrittweise Umsetzung der Landeshauptstadt möglich geworden“, so Pröll, der den Altbürgermeister hier als wichtigen Vorkämpfer, Wegbereiter und Wegbegleiter bezeichnete.

Der Landeshauptmann sprach Gruber auch seinen persönlichen Dank aus. Der Umgang miteinander sei immer „von höchstem Respekt und hoher Sachlichkeit“ getragen gewesen. Über die Sachebene sei man schließlich auch menschlich zusammen gekommen.

Gruber, der die Übergabe des hohen Landes-Ehrenzeichens „als großen persönlichen Moment“ bezeichnete, ging in seinen Dankesworten vor allem auf sein Engagement für St. Pölten als Landeshauptstadt ein. Diese Entscheidung Mitte der achtziger Jahre habe gezeigt, wie wichtig es sei, die Bürger auf breiter Ebene einzubinden. Schließlich sei mit der Entscheidung für eine eigene Landeshauptstadt auch das Landesbewusstsein gewachsen.

Willi Gruber, 1930 in Ossarn bei Herzogenburg geboren, erlernte bei der Firma Voith in St. Pölten den Beruf des Drehers und war bis 1961 bei diesem Unternehmen tätig. Danach war er Pensionsberater bei der Pensionsversicherungsanstalt der Arbeiter. 1958 zog Gruber in den Gemeinderat der Stadt St. Pölten ein, wurde 1970 Stadtrat, 1984 Vizebürgermeister und schließlich am 15. Juli 1985 zum Bürgermeister dieser Stadt gewählt. Er war damit 46 Jahre in der Kommunalpolitik tätig, davon 19 Jahre als Bürgermeister.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung