01.12.2004 | 11:35

Prokop startet Jugendprojekt „t.raum.horn“

Initiative setzt auf Prävention und Beratung

In der Kulturparkhalle im Museum der Stadt Horn findet am Freitag, 3. Dezember, um 16 Uhr die Startveranstaltung zur Aktion „t.raum.horn“ statt. Dabei wird Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop diese Initiative zur Gesundheitsförderung und außerschulischen Jugendarbeit für den ländlichen Raum vorstellen. Im Zuge des Projekts schafft ein professionelles Team gemeinsam mit jungen Menschen aus dem Bezirk Horn neue Freizeitangebote. Ziel ist es, gefährdeten Jugendlichen zu helfen und damit Drogenprobleme, Gewalt und Kriminalität zu reduzieren. Im Mittelpunkt stehen dabei die Themen Mobilität, Prävention, Partizipation sowie nachhaltige Strukturen und soziale Netzwerke.

Im Vorfeld wurde zum Themenkomplex der präventiven Jugendarbeit eine breit angelegte Fragebogenaktion durchgeführt, deren Ergebnisse im Rahmen der Startveranstaltung der Öffentlichkeit präsentiert werden. 90 Antworten von Lehrern, Ärzten, Schulpsychologen, Künstlern, Politikern, Jugendreferenten etc. wurden ausgewertet und sollen in den nächsten Wochen als Plakate in den Städten und Gemeinden des Bezirks Horn veröffentlicht werden. Ziel dieser Aktion ist es, Problemstellungen zum Themenkreis Jugendarbeit sichtbar zu machen und die Bevölkerung für diese Thematik zu sensibilisieren.

„t.raum.horn“ wird vom Fonds Gesundes Österreich, dem NÖ Landesjugendreferat, der Fachstelle für Suchtvorbeugung, dem Bundesministerium für Soziales, Generationen und Konsumentenschutz sowie den Gemeinden im Bezirk Horn umgesetzt.

Nähere Informationen: Thomas Samhaber, Telefon 0664/150 53 48.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung