27.10.2004 | 15:18

LH Pröll bei Mostvierteltag in Kematen

Schwerpunkte Arbeitsmarkt, Wirtschaft und Familien

Niederösterreich befinde sich in einer wichtigen Entscheidungsphase der neuen europäischen Perspektive, sagte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll heute im Rahmen des Mostvierteltages in Kematen. In der Umsetzungsphase der niederösterreichischen Europapolitik laute das Ziel für die nächsten Jahre, wirtschaftlich an die Spitze Europas zu kommen und gleichzeitig „in den Herzen der Menschen“ zu bleiben. Die menschliche und soziale Dimension dürfe in Niederösterreich nicht verloren gehen. Als Schwerpunkte der Arbeit nannte der Landeshauptmann dabei die Bereiche Arbeitsmarkt und Wirtschaft sowie Familienpolitik.

Am Arbeitsmarkt stehe in Niederösterreich insgesamt dem höchsten Beschäftigungsstand dennoch ein Ansteigen der Arbeitslosenquote gegenüber. Bei der Arbeitslosenquote lägen alle Bezirke des Mostviertels besser als der Niederösterreich- bzw. Österreich-Schnitt, so Pröll. Die Anzahl der offenen Stellen ist etwa im Bezirk Amstetten um 39 Prozent gestiegen, im Mostviertel insgesamt gibt es rund 1.000 Beschäftigte mehr. Das umfassende Arbeitsmarktpaket beinhalte neben der Lehrlingsoffensive, dem Jugendsonderprogramm (mit mehr als 900 Teilnehmern aus dem Mostviertel) und „Job konkret“ (mit mehr als 430 Teilnehmern aus dem Mostviertel) nunmehr auch einen „Talente-Check“ für Schulabgänger, so Pröll.

Das Investitionspaket zur Ankurbelung der Konjunktur verfolge zum einen eine sehr offensive Betriebsansiedlungs- und –erweiterungspolitik, so der Landeshauptmann weiter. Allein im Mostviertel seien seit 1999 31 neue Betriebe mit 1.130 neuen Arbeitsplätzen angesiedelt worden. Eine gut funktionierende Wirtschaft brauche zum anderen aber auch gute Voraussetzungen für die notwendige Mobilität.

Solcherart umfasst das Verkehrsprogramm 2005 im Mostviertel den Ausbau der A 1 Westautobahn zwischen Amstetten Ost und West (Fertigstellung 2007), den Ausbau der S 33 Kremser Schnellstraße zwischen Herzogenburg Nord und Traismauer Süd, auf der B 1 die Umfahrung Ennsdorf (Fertigstellung 2006), die Verbreiterung der B 121 bei Amstetten (Fertigstellung 2005) und die Südspange Melk (Fertigstellung Herbst 2005). Im Zuge des Westbahn-Ausbaus werden die Umfahrung Enns 2006 und die Strecke Blindenmarkt – Amstetten Ost 2011 fertig gestellt sein.

Im Rahmen der Familienpolitik wolle das Land organisatorische und finanzielle Anreize schaffen, damit junge Familien Ja zum Kind sagen könnten, betonte Pröll. Die Palette der Betreuungseinrichtungen – im Mostviertel sind das 10.584 Kinder in 252 NÖ Landeskindergärten, 1.924 Kinder bei 687 Tagesmüttern und 971 Kinder in 39 Horten – wird jetzt um einen „Oma/Opa-Dienst“ erweitert, bei dem das Land als Clearingstelle fungiert.

Bei der Schulstarthilfe für Mehrkindfamilien kämen rund 3.500 der insgesamt 10.000 Anträge aus dem Mostviertel; neben der Förderung der Nachmittagsbetreuung an NÖ Volksschulen sei auch die Förderung von Mehrlingsgeburten erhöht worden, so Pröll abschließend.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung