27.10.2004 | 10:13

Neues Informations- und Warnsystem für Zivilschutz

Plank: Über „Bürger-SMS“ Bevölkerung besser erreichbar

Der NÖ Zivilschutzverband bietet mit dem „Bürger-SMS“ ein neues Informations- und Warnsystem für die Bevölkerung an. Neben der bestehenden Sirenenalarmierung können interessierte Bürger und Mitglieder von Einsatzkräften ab sofort mittels SMS auf dem Handy benachrichtigt werden. So haben beispielsweise die Bezieher des „Bürger-SMS“ bereits im Vorfeld Informationen über den Ablauf des österreichweiten Zivilschutz-Probealarms am 2. Oktober erhalten.

Jeder Interessierte, der ein Handy hat, kann unter www.siz.cc/niederösterreich sein „Bürger-SMS“ aktivieren. Dabei klickt man auf den Button „Bürger-SMS“ und gibt seine Handy-Nummer ein. In der Folge bekommt der Abonnent dann allgemeine Informationen sowie Tipps in Katastrophen- und Krisenfällen.

„Der Zivilschutz wird immer wichtiger“, hält Peter Stehlik vom NÖ Zivilschutzverband fest. Gerade in Zeiten des weltweiten Terroralarms und möglicher Pannen in grenznahen Atomkraftwerken sei dieses Thema aktueller denn je. „Je umfangreicher das Wissen über Schutz und Hilfe, desto größer sind auch die Chancen, eine Gefahrensituation zu überstehen“, meint dazu Landesrat Dipl.Ing. Josef Plank. Ein effektiver Zivilschutz erfordere nicht nur Schutzvorkehrungen des Staates und der Einsatzorganisationen, er verlange auch das aktive Mittun der Bürger.

Die Aktion „Bürger-SMS“ wird von Zivilschutzverband und Innenministerium organisiert.

Nähere Informationen und Anmeldung: Zivilschutzverband, 01/533 93 23-24, www.sicherheitsinformationszentrum.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung