14.09.2004 | 12:41

PR-Fernstudium erstmals in Österreich

Donau-Universität Krems bietet neuen Lehrgang

Erstmals gibt es in Österreich ein Fernstudium für Public Relations (PR): Die Donau-Universität Krems startet am 18. November ein Studium mit Universitätsabschluss. Das Studium geht über drei Semester und vermittelt die Inhalte durch 18 Studienbriefe, fünf Workshops und das Internet. Die Absolventen nennen sich „Akademischer PR-Fachmann bzw. Fachfrau“. Pro Kurs werden 23 Teilnehmer genommen, die Teilnehmer müssen an insgesamt 24 Tagen an der Donau-Universität präsent sein.

Das Fernstudium wird in Kooperation mit „PR+plus“ Heidelberg durchgeführt. „PR+plus“ ist in Deutschland Marktführer im Bereich Public-Relations-Fernstudium.

In diesem Studium wird zeitgemäßes Kommunikationsmanagement vermittelt. Für Österreich wurde das gesamte Studienprogramm von anerkannten Wissenschaftern und Praktikern neu erstellt und für die landesspezifischen Bedürfnisse maßgeschneidert.

„Wir nutzen das Internet, um zusätzliche aktuelle Inhalte zu vermitteln und den Dialog mit den Teilnehmern zu pflegen", erklärte Stefan Kombüchen, Geschäftsführer von „PR+plus“ heute in Wien. Das Fernstudium Public Relations biete eine hervorragende Möglichkeit für Menschen mit viel Engagement, aber wenig Zeit.

Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Fernstudium ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium oder entsprechende Berufserfahrung. Die Kosten betragen 6.900 Euro plus Einschreibegebühr an der Donau-Universität Krems.

Nähere Informationen: Mag. Stefanie Bundt, Donau-Universität Krems, Internationales Journalismus Zentrum (IJZ), Telefon 02732/893-2702, e-mail stefanie.bundt@donau-uni.ac.at oder www.donau-uni.ac.at/ijz.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung