08.09.2004 | 12:44

Zahl der Schulanfänger sinkt laufend

Kranzl: 2004/2005 gibt es 346 weniger Planstellen für Lehrer

„Im Schuljahr 2004/2005 stehen dem Land Niederösterreich 346 weniger Planstellen für Lehrer zur Verfügung. Es sind aber nicht nur sinkende Geburtenzahlen Schuld an der problematischen Situation der Junglehrer. Allein 138 fehlende Dienstposten gehen auf die geänderten Stellenplanrichtlinien des Bundes zurück“, betonte Landesrätin Christa Kranzl heute bei einer Pressekonferenz in St. Pölten.

In Niederösterreich wird es heuer um insgesamt 2.002 Schüler weniger geben als im Schuljahr 2003/2004. Das größte Minus verzeichnen die Volksschulen. Diesen Schultyp werden in diesem Schuljahr um 1.577 Schüler weniger besuchen. Damit einher geht auch die Reduktion der Klassenzahlen um 92.

Während es im Schuljahr 1969/1970 noch 27.082 Schulanfänger in Niederösterreich gab, beträgt deren Zahl im laufenden Schuljahr nur noch 16.885. Im Schuljahr 2007/2008 rechnet man mit rund 14.000 Schulanfängern, im Schuljahr 2011/2012 nur mehr mit rund 10.000 Schulanfängern. „Ziel ist es, die bestehenden Schulstandorte in Niederösterreich zu erhalten“, betonte Kranzl abschließend.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung