07.09.2004 | 11:11

22 neue Ausstellungen in Niederösterreich

Von „Göttinnen und Menschenfrauen“ bis zu Waldviertler Aquarellen

“Aktion 50. Von Göttinnen und Menschenfrauen” nennt sich die neue Ausstellung in der Landhausgalerie Ausstellungsbrücke in St. Pölten. Die im Dunkelsteinerwald lebende Künstlerin Ingrid Loibl zeigt dabei 50 Bilder zum Thema Frau-Sein. Eröffnet wird am Donnerstag, 9. September, um 19 Uhr. Zu sehen sind die Arbeiten bis 10. Oktober Montag bis Samstag von 8 bis 18 Uhr. Nähere Informationen bei der Ausstellungsbrücke unter 02742/9005-13117, Milan Racek.

In der Karmeliterkirche Wiener Neustadt findet am Donnerstag, 9. September, um 19 Uhr die Vernissage der Ausstellung „Jenseits des Schreibens“ der burgenländischen Künstlerin Fria Elfen statt. Geöffnet hat die Ausstellung bis 24. Oktober täglich von 10 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim Kulturamt Wiener Neustadt unter 02622/373-900.

Ebenfalls am Donnerstag, 9. September, wird um 20 Uhr im „Salzstadl“ von Krems eine Ausstellung mit Klang-Bildern von Margret Ambichl eröffnet. Nähere Informationen beim „Salzstadl“ Krems unter 02732/703 12, e-mail office@salzstadl.at und www.salzstadl.at.

Die Galerie „Kultur Mitte“ in Krems, die am Samstag, 11. September, ab 10 Uhr in der Kremser Fußgängerzone ein Fest zum 10-jährigen Bestehen feiert, zeigt ab Donnerstag, 9. September, die Ausstellung „Blüten, Blumen, Bäume …“ von Günter Biedermann (Vernissage: 19.30 Uhr). Öffnungszeiten bis 24. September: Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr, Samstag von 9 bis 12 Uhr. Nähere Informationen bei der Galerie „Kultur Mitte“ unter 02732/824 13.

Der Kunstverein Baden lädt am Freitag, 10. September, um 19 Uhr zur Vernissage einer Gemeinschaftsausstellung des in Wien lebenden Malers Skip Grabner und des aus Deutschland stammenden Künstlers Matthias Vatter. Öffnungszeiten bis 10. Oktober: Samstag von 10 bis 12 Uhr und von 14.30 bis 18 Uhr, Sonntag von 14.30 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim Kunstverein Baden unter 02252/856 85 und www.kunstverein.baden.com.

In der Räumen der „Wiener Städtischen“-Bezirksdirektion in Wiener Neustadt zeigt die in Mödling lebende Malerin Elisabeth Bunka-Peklar unter dem Titel „Impression – Expression“ Aquarelle und Acrylbilder. Eröffnet wird am Freitag, 10. September, um 19 Uhr; zu sehen sind die Arbeiten bis 6. Oktober zu den Büroöffnungszeiten. Nähere Informationen beim Kulturamt Wiener Neustadt unter 02622/373-900.

„Künstler sehen den Nationalpark“ nennt sich eine Ausstellung im Nationalparkhaus Thayatal in Hardegg, die am Freitag, 10. September, um 19.30 Uhr eröffnet wird. Zu sehen sind die im Nationalpark entstandenen Arbeiten von 17 Künstlern bis 3. Oktober. Nähere Informationen bei der Nationalpark Thayatal GmbH unter 02949/7005, e-mail office@np-thayatal.at und www.np-thayatal.at.

Auf Schloss Thürnthal wird am Freitag, 10. September, um 19 Uhr eine Ausstellung eröffnet, die in den gesamten Räumlichkeiten inklusive der Gartenanlagen die Arbeit und Zusammenarbeit der Künstler TOMAK (Malerei, Aktion), Alexander Steinwendter (Malerei, Objekte), Chloe Potter (Fotografie) und Phillip Zurek (Graphik, Aktion) dokumentieren soll. Zu sehen ist die Schau bis 10. Oktober täglich von 16 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim Verein Freunde des Schlosses Thürnthal unter 02738/7077, Maresa Helmreich, und www.schlossthuernthal.at.

Ebenfalls am Freitag, 10. September, wird um 19 Uhr im Schifffahrtsmuseum Spitz an der Donau die Ausstellung „Ueber Bord“ von Hans Scharnagl eröffnet. Nähere Informationen bei der Marktgemeinde Spitz unter 02713/2248 und 02713/2448.

Auch in St. Andrä-Wördern findet am Freitag, 10. September, eine Vernissage statt: Um 19 Uhr wird im Kulturhaus die Ausstellung „Urwald der Gefühle – Teil II“ eröffnet, die bis 26. September zu sehen sein wird. Nähere Informationen bei der Marktgemeinde St. Andrä-Wördern unter 02242/313 00-32, Lydia Prause-Wandl, e-mail Lydia.Prause-Wandl@staw.at und www.kulturhaus.at.

„Christian Ludwig Attersee. Druckgraphik“, eine Wanderausstellung der NöArt, macht als nächstes im Stadtsaal von Gföhl Station. Eröffnet wird am Freitag, 10. September, um 19 Uhr, der letzte Ausstellungstag ist der 26. September. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 7 bis 12 Uhr sowie zusätzlich Montag bis Donnerstag von 13 bis 15 Uhr. Nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Gföhl unter 02716/6326-0 bzw. bei NöArt unter 02742/755 90, e-mail office@noeart.at und www.noeart.at.

Die Kunsthalle Krems öffnet am Samstag, 11. September, um 15.30 Uhr ihre Pforten für eine mit ca. 70 Ölbildern umfassende Darstellung des Gesamtwerkes des seit 1955 in Österreich ansässigen und 1975 verstorbenen amerikanischen Künstlers Andrew Molles. Bereits um 14 Uhr wird am 11. September in der Factory der Kunsthalle Krems die Schau „Photography“ des britischen Fotokünstlers Robin Dance, von 2002 bis 2004 Artist-In-Residence in Krems, eröffnet. Die Arbeiten von Dance sind bis 31. Oktober 2004, jene von Molles bis 13. Februar 2005 zu sehen. Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 18 Uhr (ab 7. November: täglich von 10 bis 17 Uhr). Nähere Informationen bei der Kunsthalle Krems unter 02732/90 80 10 und www.kunsthalle.at bzw. www.factory.kunsthalle.at.

Im Stadtmuseum Klosterneuburg ist ab Samstag, 11. September, die Ausstellung „50 Jahre wieder selbstständig“ zu sehen, die auf die am 1. September 1954 vollzogene Rückgliederung des zur NS-Zeit 26. Wiener Gemeindebezirks Bezug nimmt. Ausstellungsdauer: bis 19. Dezember, Öffnungszeiten: Samstag von 14 bis 18 Uhr, Sonn- und Feiertag von 10 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim Stadtmuseum Klosterneuburg unter 02243/444-299, e-mail stadtmuseum@klosterneuburg.at und www.klosterneuburg.net/gemeinde/stadtmuseum.

„Spiegel im Wein“, eine von Nadja Meister im Rahmen des Weinviertel-Festivals gestaltete Wanderausstellung, macht vom 11. September bis 10. Oktober auf Schloss Wilfersdorf Station, die Vernissage findet am Samstag, 11. September, um 18 Uhr statt. Nähere Informationen auf Schloss Wilfersdorf unter 02573/3356 und office@liechtenstein-schlosswilfersdorf.at.

Dem 1936 in Niederndorf geborenen niederösterreichischen Aquarellmaler Leopold Kammerer, im Millenniumsjahr 2000 auch Gestalter des Kunstkalenders der Landeshauptstadt, widmet die NÖ Landesbibliothek in St. Pölten ihre nächste Ausstellung. Eröffnet wird am 14. September um 19 Uhr, zu sehen sind die Aquarelle, Acrylarbeiten und Collagen bis 1. Oktober. Öffnungszeiten: Montag bzw. Mittwoch bis Freitag von 8.30 bis 16 Uhr sowie Dienstag von 8.30 bis 19 Uhr. Nähere Informationen bei der NÖ Landesbibliothek unter 02742/9005-15285, Mag. Vera Streller, e-mail vera.streller@noel.gv.at und www.noel.gv.at/landesbibliothek bzw. www.noelb.at.

Ebenfalls am 14. September wird um 16.30 Uhr im Clubraum der Kunsthalle Krems von Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka und Dr. Leopold Kogler, den Initiatoren dieser Initiative, die Malakademie Krems 2004 vorgestellt, die das künstlerische Potenzial von begabten Jugendlichen zwischen 12 und 18 Jahren fördern soll. Nähere Informationen bei der Kunsthalle Krems unter 02732/90 80 10-17, Mag. Verena Dahlitz, und e-mail dahlitz@kunsthalle.at.

In der Kulturhalle Reisenberg (Bezirk Baden) ist vom 17. bis 26. September täglich von 16 bis 19 Uhr die Ausstellung „Installationen" mit Ölbildern, Objekten, Fotografien und Skulpturen von Iris Julian zu sehen. Nähere Informationen bei der Kulturhalle Reisenberg unter 02168/621 67 und unter www.iris-julian.com.

In St. Pölten wird am 23. September um 19 Uhr zeitgleich mit der großen Sonderausstellung „glas.kunst aus böhmen 1880 - 1940“ die neu eingerichtete Jugendstilabteilung des Stadtmuseums eröffnet. Am 24. September findet dazu von 10 bis 17 Uhr in der neu gestalteten Museumsabteilung ein Tag der offenen Tür statt. „glas.kunst aus böhmen 1880 - 1940“ ist bis 23. Dezember 2004 und vom 7. Jänner bis 5. Februar 2005 zu sehen. Öffnungszeiten des Museums: Dienstag bis Samstag von 10 bis 17 Uhr. Nähere Informationen beim St. Pöltner Stadtmuseum unter 02742/333-2640, Mag. Thomas Pulle, und www.stadtmuseum-stpoelten.at.

Die Neue Stadtgalerie Purkersdorf zeigt vom 24. September (Eröffnung: 19.30 Uhr) bis 8. Oktober die Schau „Exil-Literaten deutschsprachiger Literatur“, die zuvor in den Partnerstädten von Purkersdorf, Sanary sur Mer (Frankreich) und Bad Säckingen (Deutschland) zu sehen war. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr und von 15 bis 18 Uhr, Samstag von 9 bis 12 Uhr. Nähere Informationen bei der Neuen Stadtgalerie Purkersdorf unter 02231/621 00 und e-mail photostudioklenovsky@nusurf.at.

Schließlich wird seit dem vergangenen Wochenende auf Schloss Greillenstein eine Ausstellung mit Aquarellen und Lithografien von Helmut Kies sowie Waldviertler Aquarellen von Gottfried „Laf“ Wurm gezeigt. Nähere Informationen auf Schloss Greillenstein unter 02989/8080 und 02989/8216.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung