17.08.2004 | 11:08

GLOBArt-Symposion im Kloster Pernegg

Das neue Bild vom Menschen

Die NÖ Landesakademie und Prälat DDr. Joachim Angerer laden vom 26. bis 29. August zur GLOBArt-Academy ins Prämonstratenser-Kloster Pernegg. Dabei werden sich Wissenschafter, Künstler sowie Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik dem Thema „Das neue Bild vom Menschen“ stellen. Im Rahmen des Symposions wird Bischof Erwin Kräutler in Anerkennung und Würdigung seiner Verdienste um die Entwicklungshilfe in Brasilien mit dem GLOBArt-Award 2004 ausgezeichnet.

Bei der Veranstaltung spannt sich der Bogen der Themen von „Das neue Menschenbild – Eine Chance für das neue Frauenbild“ über „Gen – Geist – Gehirn“ bis zu den Bereichen „Der Globale Marschallplan – ein Rezept“, „Menschenbild – Warum Neu?“ und „Erziehung zur Verantwortung“. Die Referenten sind unter anderem Franz Küberl, Präsident der Caritas Österreich, Helmut Schüller, Leiter der Ombudsstelle der Erzdiözese Wien, Josef Riegler, Vizekanzler a. D. und Präsident des Ökosozialen Forum Österreich, Max H. Friedrich, Vorstand der Universitätsklinik für Neuropsychiatrie im AKH Wien, Johannes Coreth, Generaldirektor-Stellvertreter der NÖ Versicherung, Norbert Gollinger, Direktor des ORF Landesstudio Niederösterreich und Bischof Erwin Kräutler aus Brasilien.

GLOBArt wurde 1997 von Bijan Khadem-Missagh, dem künstlerischen Leiter des Kammermusikfestivals „Allegro Vivo“, ins Leben gerufen. Die Vereinigung versteht sich als Zusammenschluss von Künstlern, Wissenschaftern und Wirtschaftsfachleuten, die nach einem neuen globalen Bewusstsein streben.

Nähere Informationen und Anmeldung: Ulrike Bilek, Telefon 02913/218 28.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung