16.08.2004 | 14:54

Konzertveranstaltungen in Niederösterreich

Sommerakademie, Allegro Vivo und mehr

„Ein Fest für Europa“ nennt sich das Eröffnungskonzert des 20. Chopin-Festivals am Donnerstag, 19. August, um 18 Uhr in der Kartause Gaming, bei dem das Tonkünstler Orchester NÖ unter Tadeusz Strugala Frédéric Chopins Klavierkonzert für Orchester Nr. 1 e-moll op. 11, Béla Bartóks 2. Rhapsodie für Violine und Orchester und Antonín Dvoráks „Slawische Tänze“ spielt. Nähere Informationen und Karten bei der Internationalen Chopin-Gesellschaft unter 01/512 23 74, e-mail office@chopin.at und www.chopin.at.

Am Samstag, 21. August, sind die NÖ Tonkünstler dann im Rahmen von Allegro Vivo im Kunsthaus Horn zu Gast: Unter der Leitung von Bijan Khadem-Missagh gelangen Jacques Offenbachs Ouvertüre „Orpheus in der Unterwelt“, Georges Bizets Symphonie Nr. 1 C-Dur, Claude Debussys „Danses“ für Harfe und Streicher sowie Maurice Ravels „Bolero“ zur Aufführung. Nähere Informationen und Karten beim Festival Allegro Vivo unter 02982/4319, e-mail tickets@allegro-vivo.at und www.allegro-vivo.at.

Die Sommerakademie Motten präsentiert am Freitag, 20. August, um 20 Uhr im „Haus vom freundlichen Sessel“ ein Konzert der Waldviertler Funk and Soul-Formation „Eiernagerl“ mit Ines Dallaji, Rolf-Peter Schweenebauch, Julia Kohout und Marina Maritima. Am Samstag, 21., und Sonntag, 22. August, steht das Seminar „Die Kraft der Stimme“ mit Gesangspädagogin Mag. Brigitte Berger-Möhl auf dem Programm. Nähere Informationen und Karten bei der Sommerakademie Motten unter 02862/524 54, 0699/12 65 96 88 und www.ideen-ei.com/sommerakademie.

„Du zeigst mir, Herr, den Pfad zum Leben“ nennt sich ein Kammermusikabend im Rahmen der Göttweiger Stiftskonzerte am Samstag, 21. August, um 18.30 Uhr im Altmann-Saal, bei dem das „Danubia Quintett“ Werke aus dem Schatz des Musikarchivs des Stiftes Göttweig, u. a. von d’Ordonez, Albrechtsberger und Scarlatti, spielt. Nähere Informationen und Karten beim Stift Göttweig unter 02732/855 81-231 oder 332 bzw. e-mail tourismus@stiftgoettweig.at.

Ebenfalls am Samstag, 21. August, präsentieren Roland Neuwirth, seine „Extremschrammeln“ und Weinviertler Gstanzl-Dichter um 20 Uhr in der „Kellergstetten“ von Poysdorf „Eigschenkt im Vierteltakt“, eine „Musikalische Gstanzel-Trilogie in Veltlinergrün“. Nähere Informationen und Karten beim Weinviertel-Festival unter 02572/342 34, e-mail office@weinviertelfestival.at und www.weinviertelfestival.at.

Abgeschlossen werden am Samstag, 21. August, auch die heurigen Weinviertler Schlosskonzerte „Musica Excelsa“: Um 19.30 Uhr spielen auf Schloss Suttner-Gatterburg in Retz Raphael Flieder und Madoka Inui Werke für Violoncello und Klavier. Nähere Informationen und Karten bei den Weinviertler Schlosskonzerten unter 0664/500 50 93, e-mail schlosskonzerte@gmx.at und www.schlosskonzerte.com.

Auf Stift Melk gibt es am Sonntag, 22. August, wieder zwei Konzerte: um 19 Uhr im Rahmen der Sommerkonzerte im Gartenpavillon Auszüge aus dem „Italienischen Liederbuch“ von Hugo Wolf und um 21 Uhr in der Stiftskirche unter dem Titel „Orgel und Vokalmusik“ Werke von Johann Pachelbel, Heinrich Schütz und Benjamin Britten in der Interpretation des Vokalensembles „15.21“ unter Gottfried Mandlburger. Nähere Informationen und Karten beim Stift Melk unter 02752/555-230 oder 231, e-mail kultur.tourismus@stiftmelk.at und www.stiftmelk.at.

Breit gefächert ist auch das Konzertprogramm der Internationalen Sommerakademie Prag – Wien – Budapest in dieser Woche: am Mittwoch, 18. August, um 17 Uhr auf Burg Feistritz „Es liegt ein Schloss in Österreich“ und um 19.30 Uhr im Casino Baden ein Galakonzert zu Ehren der Slowakei; am Donnerstag, 19. August, um 17 Uhr im Waldhofpark am Semmering eine Bläserserenade und um 19.30 Uhr in der Evangelischen Pfarrkirche von Neunkirchen ein Kammerkonzert; am Freitag, 20. August, um 19.30 Uhr in der Wallfahrtskirche Maria Schutz „Ad Maiorem Dei Gloriam“ und um 19.30 Uhr sowohl im Hotel Panhans am Semmering als auch im Schloss Reichenau „Prominente Professoren auf dem Podium“; am Samstag, 21. August, um 19.30 Uhr im Panhans am Semmering ein Galakonzert zu Ehren Sloweniens und um 19.30 Uhr im Schloss Reichenau „Musik und Dichtung“; am Sonntag, 22. August, um 11 Uhr im Schloss Reichenau „Musica Poloniae“ und um 17 Uhr auf Schloss Gloggnitz das Schlossfest der Sommerakademie sowie am Dienstag, 24. August, um 18 Uhr im Casino Baden „Die Lange Nacht der Pianisten“ und um 19.30 Uhr im Panhans am Semmering „Liebe, du Himmel auf Erden“. Nähere Informationen und Karten bei der Internationalen Sommerakademie Prag – Wien – Budapest unter 02664/8193-504, e-mail sommerakademie@mdw.ac.at und www.mdw.ac.at/isa.

Auch das Festivalprogramm von Allegro Vivo präsentiert neben dem Konzert der NÖ Tonkünstler noch eine Reihe weiterer Veranstaltungen: am Mittwoch, 18. August, um 19.30 Uhr in der Stephanskirche von Horn „Und über die ganze Erde deine Herrlichkeit“; am Donnerstag, 19. August, um 19.30 Uhr ein Konzert in der Alten Schmiede in Schönberg am Kamp; am Freitag, 20. August, um 19.30 Uhr auf Burg Rappottenstein das Musik-Kabarett „Die Geschichte der reinen Musik und der schmutzigen Literatur“; am Sonntag, 22. August, im Rahmen von „Ganz Horn erklingt“ u. a. ab 16 Uhr im Kunsthaus „Impressionen von der Seidenstraße“; am Montag, 23. August, um 17 Uhr im Vereinshaus Horn „Den Kindern gewidmet – Eine Reise in die neue Welt“ und um 19.30 Uhr in Alt-Pölla „Kammermusik bei Kerzenlicht“ sowie am Dienstag, 24. August, um 16 Uhr und 19.30 Uhr Konzerte der Sommerakademie im Kunsthaus Horn. Nähere Informationen und Karten beim Festival Allegro Vivo unter 02982/4319 und e-mail tickets@allegro-vivo.at und www.allegro-vivo.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung