09.06.2004 | 13:45

Niederösterreich setzt auf Erwachsenenbildung

Prokop: Gebot der Stunde

„Wir müssen intensiv an der Erwachsenenbildung arbeiten. Die Globalisierung läuft auch über Kultur und Bildung“, betonte heute Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop bei der Tagung zur Erwachsenenbildung, die im Hippolythaus in St. Pölten abgehalten wird. Die Erwachsenenbildung sei ein Gebot der Stunde und eine gewaltige Herausforderung. Prokop: „Es geht darum, am Grundbestand des Wissens aufzubauen und kontinuierlich weiterzulernen.“ Ziel müsse sein, Denken, Verstand und Bildung in Einklang zu bringen und dadurch mehr Lebensqualität zu erlangen. „Ehrenamtlichkeit hat in der Erwachsenenbildung zwar einen hohen Stellenwert, doch wäre auch mehr Geld notwendig“, erläuterte Prokop.

Die Tagung wurde unter anderem vom Österreichischen Institut für Erwachsenenbildung, dem Forum Erwachsenenbildung NÖ und der NÖ Landesakademie veranstaltet. Experten beschäftigen sich dabei mit der Zukunft der Erwachsenenbildung, mit Entwicklungen und Strategien und mit der Bedeutung der Erwachsenenbildung.

Nähere Informationen: Österreichisches Institut für Erwachsenenbildung, 3109 St. Pölten, Neue Herrengasse 17 A, Telefon 02742/294-17472.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung