21.05.2004 | 13:38

TOPZ Jugendinfo startet Informationsoffensive für Jugendliche

Mikl-Leitner: Gemeinsam mit Jugend die Chancen Europas angehen

Vor dem Hintergrund der erfolgten EU-Erweiterung stellte heute Landesrätin Mag. Johanna Mikl-Leitner im Rahmen einer Pressekonferenz in St. Pölten eine neue Informationsoffensive der TOPZ Jugendinfo NÖ und des Landes Niederösterreich vor. Im Rahmen dieser Offensive können sich junge Niederösterreicher unter anderem über Auslandsaufenthalte oder grenzüberschreitende Jugendprojekte informieren. In die Offensive werden insgesamt 200.000 Euro investiert, die Hälfte dieser Summe wird von der Europäischen Union gefördert.

„Niederösterreich ist mit der EU-Erweiterung ins Zentrum Europas gerückt, es ist wichtiges Kernland und Sprungbrett ins neue Europa geworden. Jetzt geht es darum, was wir in Niederösterreich aus dieser Erweiterung machen. Wir wollen gemeinsam mit den Jugendlichen diese Chancen nutzen. Uns ist wichtig, dass die TOPZ-Jugendinfostelle ihre Verantwortung wahrnimmt und den Jugendlichen Hilfe und Unterstützung bietet. Nur wer von Anfang an gut informiert ist, hat auch die besseren Chancen“, meinte Mikl-Leitner.

Konkret werden interessierte Jugendliche im Rahmen der neuen Info-Offensive mittels eigens konzipierten Internet-Videos, die unter www.topz.at abzurufen sind, informiert. Insgesamt wurden sechs verschiedene Videos produziert. Drei dieser Videos stellen die Nachbarländer Tschechien, Slowakei und Ungarn näher vor, eines soll generell „Lust auf Europa“ machen, ein weiteres soll konkrete Möglichkeiten für Jugendliche im Zusammenhang mit dem größeren Europa vorstellen und eines soll allgemein zum Thema informieren. Diese Videos als Informationsmedien werden durch einen Sprach- und Reiseführer sowie durch eine Sondernummer des 1424-Jugendmagazins ergänzt. Beide Produkte erscheinen mit einer Auflage von 50.000 Stück und werden in Schulen, Gemeinden, Jugendorganisationen und im Rahmen von Jugendveranstaltungen verteilt. Außerdem gibt es ein Info-Package für Multiplikatoren und Verantwortungsträger im Jugendbereich wie zum Beispiel Lehrer oder Jugendvereine.

Im Rahmen der heutigen Pressekonferenz wies Mikl-Leitner auch auf die Kampagne „Vote4future“ hin, die im Zusammenhang mit der EU-Wahl am 13. Juni auch in Niederösterreich durchgeführt wird. Dabei ist ein Tourbus insgesamt zehnmal in Niederösterreich – konkret in der Nähe von Schulen, Jugend- und Einkaufszentren – unterwegs, um Jugendliche zur Teilnahme an der Wahl zu motivieren. Details dazu sind im Internet unter www.vote4future.at zu finden, wo auch die Möglichkeit zur Teilnahme an einem Europa-Quiz und zum Chatten mit Spitzenkandidaten besteht. „Niederösterreich muss Gewicht und Stimme in Europa haben“, meinte dazu Mikl-Leitner.

Nähere Informationen: TOPZ Jugendinfo NÖ, Christian Tesch, Telefon 02742/245 65, e-mail christian.tesch@topz.at bzw. info@topz.at, www.topz.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung