12.05.2004 | 13:30

Neues Handbuch zur naturnahen Gestaltung von Schulgärten

Landesräte Sobotka und Mikl-Leitner nahmen Präsentation in Mödling vor

Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka und Landesrätin Mag. Johanna Mikl-Leitner präsentierten heute im Rahmen des Eröffnungsfestes des „naturnahen“ Schulgartens der Mödlinger Volksschule das Handbuch und das gleichnamige Beratungsangebot „Schulfreiräume – Freiraum Schule“.

„Kinder und Jugendliche sollen die Natur nicht nur kennen und schätzen lernen, sondern sich auch selbst in ihr bewegen und erfahren können. Nachhaltige Umweltbildung braucht neue Wege und Formen der Auseinandersetzung, der Schulfreiraum bietet dafür eine Vielfalt an Möglichkeiten. Es wird bei den nächsten Schulplanungen darauf zu achten sein, dass Schulgebäude und Freiraum eine natürliche Symbiose und Synergie eingehen und mit sich bringen. Das heute präsentierte Handbuch soll Mut machen, sich intensiver mit diesem Thema auseinander zu setzen. Der Schulhof oder Garten soll in Zukunft eine Insel und eine Visitenkarte für eine Schule sein“, meinte Sobotka. Das Engagement der Mödlinger möge hier beispielgebend für viele Schulen sein.

„Die Kinder verbringen immer mehr Zeit in der Schule, und daher ist es wichtig, dass sie hier auch relaxen und Natur erleben können“, sagte Mikl-Leitner. Mit den neuen Instrumenten zur Beratung und Information für die niederösterreichischen Schulen nehme das Land Niederösterreich auch in dieser Hinsicht wieder eine Vorreiterrolle ein.

Das Handbuch „Schulfreiräume – Freiraum Schule“ wurde im Auftrag der von Landesrat Sobotka ins Leben gerufenen Aktion „Natur im Garten“ in Zusammenarbeit mit dem Spielplatzbüro des NÖ Familienreferats, dem Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur und dem Österreichischen Institut für Schul- und Sportstättenbau (ÖISS) von Experten aus unterschiedlichen Fachbereichen zusammengestellt. Über 20 niederösterreichische Schulen haben mit Beispielen und Fotomaterial einen Beitrag zum Zustandekommen des rund 80 Seiten starken Buchs beigetragen. Weiters sind Erfahrungen in den Bereichen Planung und Gestaltung von Autoren aus der Schweiz und aus Deutschland im Handbuch festgehalten. Das Beratungsangebot, das sich aus zwei Workshops und einer Planungsberatung zusammensetzt, wird von „Natur im Garten“ und dem Spielplatzbüro in Zusammenarbeit mit dem bundesweit tätigen ÖISS – Arbeitskreis „Schulfreiräume“ angeboten. Mit beiden Angeboten sollen Schulen bei der Planung und naturnahen Gestaltung ihrer Schulhöfe unterstützt werden. Beide Angebote stehen allen niederösterreichischen Schulen kostenlos zur Verfügung und können unter der Telefonnummer 02742/9005-15210 bestellt werden.

Nähere Informationen: Umwelt macht Schule – Ökolog Niederösterreich, Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Umwelt, Wirtschaft und Raumordnungsförderung, Mag. Judith Heissenberger, Telefon 02742/9005-15210, e-mail: post.ru3@noel.gv.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung