03.05.2004 | 11:55

15 neue Ausstellungen in Niederösterreich

Von „Buchstabenwelten“ bis „Karl Renner und der Staatsvertrag“

Am Mittwoch, 5. Mai, lädt die Künstlervereinigung „Aspekt“ um 18 Uhr zur Vernissage der Ausstellung „Buchstabenwelten“ in die Galerie im Turm der Bezirkshauptmannschaft Baden. Schüler der Volksschule Baden-Radetzkystraße gestalteten dabei „Erlesenes“. Öffnungszeiten: 7. bis 9. Mai Freitag und Samstag von 15 bis 18 Uhr, Sonntag von 10 bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr. Nähere Informationen bei „Aspekt“ unter der Telefonnummer 02252/468 56, per e-mail unter aspekt_baden@hotmail.com.

Im Stadtmuseum St. Pölten ist vom 6. Mai bis 5. Juni eine große Retrospektive des St. Pöltner Malers Ernst Krötlinger mit Öl- und Temperabildern, Gouachen und Schmuckkreationen aus den Jahren 1995 bis 2003 zu sehen. Eröffnet wird am Donnerstag, 6. Mai, um 18.30 Uhr; Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag von 10 bis 17 Uhr. Nähere Informationen beim Stadtmuseum St. Pölten unter der Telefonnummer 02742/333-2643.

Ebenfalls in St. Pölten und am Donnerstag, 6. Mai, wird um 17.30 Uhr im Foyer des NÖ Landesarchivs im Landhausviertel die Ausstellung „Der rote Strich des Zensors. Textbücher, Libretti und Kabarett-Texte 1850 – 1926“ eröffnet. Nähere Informationen beim NÖ Landesarchiv unter der Telefonnummer 02742/9005-16255 bzw. per e-mail unter post.k2@noel.gv.at.

Am Donnerstag, 6. Mai, findet um 19 Uhr in der „Alten Schmiede“ in Schönberg/Kamp auch die Eröffnung einer Ausstellung des Waldviertler Künstlers Stefan Emmelmann statt. Zu sehen sind die Arbeiten bis 11. Juli; Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 11 bis 18 Uhr sowie Samstag, Sonn- und Feiertag von 10 bis 18 Uhr. Nähere Informationen bei der Alten Schmiede unter der Telefonnummer 02733/764 76, per e-mail unter alteschmiede@schoenberg.gv.at bzw. unter www.schoenberg.gv.at.

Am Freitag, 7. Mai, eröffnet Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop um 19 Uhr im Gauermannmuseum in Scheuchenstein die Ausstellung „Schwarze Himmel von Metall. Niederösterreichische Landschaften. Jahreszeiten“ des Wiener Neustädter Künstlers Hans Detlef Dupal. Dabei kommt auch das eigens für die Ausstellung komponierte Werk „Labyrinthe“ von Franz Koglmann zur Uraufführung. Die Ausstellung ist bis 31. Mai Samstag, Sonn- und Feiertag von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Nähere Informationen beim Gauermannmuseum unter der Telefonnummer 02632/8267 bzw. per e-mail unter kulturvereinigunggauermann@utanet.at.

In der Galerie „kulturPendel“ in Waidhofen an der Ybbs werden die Besucher vom 8. bis 23. Mai „Rot sehen“. Eröffnet wird die gleichnamige Ausstellung mit Arbeiten von zwei Klassen der Malakademie Waidhofen an der Ybbs am Freitag, 7. Mai, um 19 Uhr. Öffnungszeiten: Donnerstag und Freitag von 15 bis 18 Uhr, Samstag von 10 bis 13 Uhr, Sonntag von 15 bis 18 Uhr. Nähere Informationen bei der Galerie „kulturPendel“ unter der Telefonnummer 07442/536 11 bzw. unter www.kulturpendel.at.

„Steine Staunen“ nennt sich eine Ausstellung der Manufaktur Eisenstraße vom 7. Mai bis 20. Juni im Haus Kremayr in Ybbsitz. Zu sehen sind Kleinplastiken, Schnitte, dekorativer Steinschmuck sowie rund 25 Großsteinplastiken von Norbert Zagler, Viktor Filzwieser und dem Schmuckatelier Lasic. Eröffnet wird am Freitag, 7. Mai, um 19.30 Uhr; Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr sowie Samstag von 9 bis 12 Uhr. Nähere Informationen beim Kulturpark Eisenstraße-Ötscherland unter der Telefonnummer 07443/866 00, per e-mail unter info@eisenstrasse.info bzw. unter www.eisenstrasse.info.

In der Raika Langenlois findet am Freitag, 7. Mai, um 19.30 Uhr die Vernissage zur Ausstellung "Farbvariationen" statt. Bis 26. Juni sind dabei während der Bankgeschäftszeiten Arbeiten von Gerald Hohos, Ingrid Neuhofer-Dohm, Peter Nowak, Rita Prinz und Jürgen Hannes Wagner zu sehen. Nähere Informationen unter der Telefonnummer 0664/381 62 81, per e-mail unter jhw@malereiundrestaurierung.at bzw. unter www.malereiundrestaurierung.at.

Ebenfalls am Freitag, 7. Mai, wird um 19 Uhr in der Galerie Prinz-Gutruf in Krems die Ausstellung „Leather Art“ von Paul Prinz eröffnet. Nähere Informationen bei der Galerie Prinz-Gutruf unter der Telefonnummer 02732/844 00.

In Zwettl laden die Stadtgemeinde und der Museumsverein am Freitag, 7. Mai, um 19 Uhr zur Präsentation des Museumskatalogs und zur Vorstellung museumspädagogischer Aktivitäten ins Stadtmuseum. Nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Zwettl unter der Telefonnummer 02822/503-0.

Auf Schloss Grafenegg sind vom 8. Mai bis 4. Juli zu den Öffnungszeiten des Schlosses unter dem Titel „Konturen“ Bilder und Skulpturen von Savio und Peter Weber zu sehen. Eröffnet wird am Samstag, 8. Mai, um 17 Uhr. Nähere Informationen auf Schloss Grafenegg unter der Telefonnummer 02735/2205-22, per e-mail unter kultur@grafenegg.at bzw. unter www.grafenegg.at.

Im Prälatensaal von Stift Dürnstein wird am Samstag, 8. Mai, um 16 Uhr die Ausstellung „Wachau – Landschaft am Strom“ mit Texten von Mella Waldstein und Fotografien von Gregor Semrad eröffnet. Ausstellungsdauer: bis 31. Mai; Öffnungszeiten: Donnerstag bis Sonntag sowie Montag, 31. Mai, von 10 bis 17 Uhr. Nähere Informationen zur Ausstellung unter der Telefonnummer 02711/390 bzw. zum gleichnamigen Buch beim NP Buchverlag unter 0676/405 10 75, e-mail j.stromberger@np-buch.at und www.np-buch.at.

Im Schloss Wolkersdorf werden im Rahmen des Weinviertelfestivals vom 8. Mai bis 21. Juli Bernsteineinschlüsse und Skulpturen aus Alteisen und Schrott des Wolkersdorfer Bildhauers Otto Potsch gezeigt. Eröffnet wird die Retrospektive mit dem Titel „Die Suche nach dem Wesentlichen“ am Samstag, 8. Mai, um 19 Uhr. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 16 bis 18 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 14 bis 18 Uhr. Nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Wolkersdorf unter der Telefonnummer 02245/2401-60, per e-mail unter kultur@wolkersdorf.noe.gv.at bzw. unter www.wolkersdorf.at.

Aquarelle der St. Pöltner Malerin Elisabeth Wistuba sind vom 11. bis 28. Mai in der NÖ Landesbibliothek in St. Pölten zu sehen. Eröffnet wird am Dienstag, 11. Mai, um 18 Uhr. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8.30 bis 16 Uhr sowie Dienstag zusätzlich bis 19 Uhr. Nähere Informationen bei der NÖ Landesbibliothek unter der Telefonnummer 02742/9005-12835 bzw. per e-mail unter post.k3@noel.gv.at.

Schließlich hat auch das Renner-Museum in Gloggnitz seit April wieder seine Pforten geöffnet. Nach der Winterpause neu zu sehen ist neben einer Aktualisierung in der Ausstellung „Zeitreise – Vom Vielvölkerstaat zur EU“ u. a. auch die von Prof. Dr. Siegfried Nasko und Prof. Gotthard Fellerer kreierte Installation „Karl Renner und der Staatsvertrag“, die bereits jetzt Renners Vorleistungen zum Anlass des nächstjährigen Jubiläums vorwegnimmt. Öffnungszeiten: Freitag bis Sonntag sowie an Feiertagen von 9 bis 17 Uhr. Nähere Informationen beim Renner-Museum unter der Telefonnummer 02662/424 98 bzw unter www.rennermuseum.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung