22.04.2004 | 13:22

NÖ Landesmuseum lädt zur Sonderausstellung über Heilpflanzen

Eröffnung durch Landesrat Sobotka am kommenden Samstag

Vor dem Hintergrund des wieder erwachten Interesses an „natürlichen“ Arzneimitteln hat das NÖ Landesmuseum heuer eine Sonderausstellung mit dem Titel „Heilpflanzen – Altes Wissen, neue Wissenschaft“ organisiert. Diese Ausstellung stellt den Beginn einer Serie von Sonderausstellungen zu naturkundlichen Themen im NÖ Landesmuseum dar. Während der Schwerpunkt der hier gezeigten Sonderausstellungen bisher beim Thema Kunst lag, soll künftig jedes Jahr eine Ausstellung zum Thema Natur organisiert werden. Die genannte Sonderausstellung wird kommenden Samstag, 24. April, um 16 Uhr von Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka eröffnet.

„Heute wenden sich wieder viele Menschen zu Recht den Heilkräften der Natur zu. Zahlreiche Beschwerden können mit modernen pflanzlichen Präparaten wirksam und vor allem nebenwirkungsarm behandelt werden. Auch zur Vorbeugung von Erkrankungen spielen die gut verträglichen Medikamente aus Pflanzen heute eine große Rolle. Es freut mich daher besonders, dass das NÖ Landesmuseum dieses Thema im Rahmen der heurigen Ausstellung aufgegriffen hat“, meinte Sobotka im Vorfeld der Eröffnung.

Generell soll die Ausstellung Orientierungshilfe in der Vielfalt therapeutischer Möglichkeiten und Detailinformationen zu alt bewährten wie neu entdeckten Arzneipflanzen geben. 50 dieser Pflanzen werden dabei in Wort und Bild näher präsentiert, Informationen zu rund 220 weiteren Pflanzen können vor Ort in einer Computerdatenbank abgefragt werden. Außerdem zeigt die Ausstellung wichtige Charakteristika der naturwissenschaftlich ausgerichteten Therapie mit Pflanzen und deren Wirkstoffen auf. Themenschwerpunkte sind unter anderem der Unterschied zwischen Heilpflanzen und Homöopathie, die Anwendung von Arzneipflanzen oder die „Lebende Hausapotheke“. Kräuterbücher, historische Apothekergeräte und der erweiterte Ausstellungsraum im Museumsgarten, wo die wichtigsten Arzneipflanzen nach Anwendungsgebieten geordnet zum „Begreifen“, Riechen und Kosten angepflanzt wurden, runden die Ausstellung ab.

Parallel zur Ausstellung wurde auch eine entsprechende, gleichnamige Broschüre verfasst und ein Gewinnspiel, bei dem insgesamt 100 Preise vergeben werden, initiiert. Dieses Gewinnspiel wird von den „Niederösterreichischen Nachrichten“ und der von Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka ins Leben gerufenen Aktion „Natur im Garten“ gemeinsam präsentiert.

Bei den Kuratoren der Ausstellung „Heilpflanzen – Altes Wissen, neue Wissenschaft“ handelt es sich um den Vizepräsidenten der Österreichischen Gesellschaft für Phytotherapie, Wolfgang Kubelka, den Forscher und Autor Reinhard Länger und den Direktor des NÖ Landesmuseums Erich Steiner. Die Ausstellung läuft bis 26. Oktober.

Nähere Informationen: NÖ Landesmuseum, 3109 St. Pölten, Franz Schubert-Platz 5, Gerhard Hintringer, Telefon 02742/90 80 90-151, e-mail hintringer@landesmuseum.net, www.landesmuseum.net.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung