22.04.2004 | 10:34

Zehn neue Ausstellungen in Niederösterreich

Von „LOVE Lounge 3“ bis zum „Traum der Weisen“

„LOVE Lounge 3“ nennt sich eine Ausstellung im Kunstverein Baden, die morgen, Freitag, 23. April, um 19 Uhr eröffnet wird. Ulrike Johannsen zeigt dabei in Installationen, Objekten und Papierarbeiten Lebensideale und Träume, die in der Discowelle der siebziger Jahre ihren Ausdruck fanden. Ausstellungsdauer: bis 30. Mai, Öffnungszeiten: Samstag von 10 bis 12 Uhr und von 14.30 bis 18 Uhr, Sonntag von 14.30 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim Kunstverein Baden unter der Telefonnummer 02252/856 85 bzw. per e-mail unter ramacher@mycity.at.

Im NÖ Landesmuseum in St. Pölten öffnet am Samstag, 24. April, um 16 Uhr die neue Sonderausstellung „Heilpflanzen. Altes Wissen, neue Wissenschaft“ ihre Pforten, die offizielle Eröffnung nimmt Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka vor. Anhand von Themenschwerpunkten und erlesenen Objekten entlang eines Ausstellungsparcours werden dabei etwa 50 Arzneipflanzen im Detail vorgestellt, Angaben zu mehr als 200 weiteren sind in Form einer Datenbank zugänglich. Wertvolle Objekte wie Kräuterbücher, historische Apothekergeräte und insbesondere der erweiterte Ausstellungsraum im Museumsgarten zum Begreifen, Riechen und Kosten runden die Schau ab. Ausstellungsdauer: bis 26. Oktober, Öffnungszeiten: täglich außer Montag von 10 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim NÖ Landesmuseum unter der Telefonnummer 02742/90 80 90, per e-mail unter info@landesmuseum.net bzw. unter www.landesmuseum.net.

Im Nationalparkhaus in Hardegg wird am Samstag, 24. April, um 20 Uhr eine Foto-Ausstellung mit Bildern aus den Nationalparks Österreichs und Tschechiens eröffnet. Ausstellungsdauer: bis 5. Mai, Öffnungszeiten: täglich außer Montag von 10 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim Nationalpark Thayatal unter der Telefonnummer 02949/7005 bzw. per e-mail unter office@np-thayatal.at.

Ebenfalls am Samstag, 24. April, findet um 17 Uhr in der Galerie am Lieglweg in Neulengbach die Vernissage zur Ausstellung „Freies – Gefügtes“ von Brigitte Oberlik-Burtscher statt, einführende Worte spricht Erika Pluhar. Zu sehen sind die Arbeiten in Acryl auf Leinwand, Papier und Holzpappe sowie Ölpastelle bis 30. Mai nach Anmeldung unter 02772/563 63 oder e-mail ursula.fischer@utanet.at. Informationen unter www.findart.at.

Die Stadtgemeinde und die Volkshochschule Laa an der Thaya laden am Samstag, 24. April, um 19.30 Uhr zur Eröffnung der Jubiläumsausstellung „20 Jahre Galerie in der Burg“. Bis 20. Juni sind dabei Arbeiten von Günther Frank und Angelina Nadalini zu sehen. Öffnungszeiten: Samstag, Sonn- und Feiertag von 14 bis 16 Uhr. Nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Laa an der Thaya unter der Telefonnummer 02522/2501.

Am Samstag, 24. April, öffnet auch wieder das Zeitbrücke-Museum in Gars am Kamp seine Tore. Zu sehen ist heuer neben der Ausstellung „Handel im Wandel“ auch die Sonderausstellung „Zeitläufe“. Öffnungszeiten bis 26. September: Freitag von 10 bis 12 Uhr sowie Samstag, Sonn- und Feiertag von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr. Nähere Informationen beim Zeitbrücke-Museum unter den Telefonnummern 02985/2680 und 0664/946 57 95, per e-mail unter info@gars.at bzw. unter www.zeitbruecke.at.

Das Privat-Museum von Helmut und Monika Steininger in Langenlois, das sich Mineralien, Fossilien und dem Bergbau verschrieben hat, feiert am Sonntag, 25. April, von 10 bis 18 Uhr „Frühling im Privat-Museum Steininger“. Geöffnet hat das Museum ganzjährig Sonntag von 10 bis 18 Uhr bzw. nach Voranmeldung unter der Telefonnummer 02734/3594.

In der Galerie „flora cum arte“ im Praskac Pflanzenland in Tulln zeigen Shaarbek Amankulov keramische Skulpturen und Lizzy Mayrl Textilarbeiten. Eröffnet wird die Ausstellung „pflanzen farben reich“ am Sonntag, 25. April, um 11 Uhr. Ausstellungsdauer: bis 22. Mai, Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr und Samstag von 8 bis 17 Uhr. Nähere Informationen beim Praskac Pflanzenland unter der Telefonnummer 02272/624 60 bzw. per e-mail unter office@praskac.at.

Im Frauenbad in Baden werden im Rahmen von „Griechenland zu Gast in Baden“ rund 200 Werke klassischer und moderner griechischer Fotokünstler gezeigt. Eröffnet wird die Fotoausstellung „Griechenland – damals und heute“ am Dienstag, 27. April, um 20 Uhr. Ausstellungsdauer: bis 23. Mai. Nähere Informationen beim Kulturamt der Stadt Baden unter der Telefonnummer 02252/868 00-230.

„Traum der Weisen. Eine Spurensuche“ nennt sich eine Ausstellung ab Dienstag, 27. April, im Stift Zwettl, die sich mit jenen Zwettler Fragmentfunden beschäftigt, die dem Nibelungenlied zugeschrieben werden. Ausstellungsdauer: bis 31. Oktober, Öffnungszeiten: täglich von 9 bis 18 Uhr. Nähere Informationen im Stift Zwettl unter der Telefonnummer 02822/550-0, per e-mail unter info@stift-zwettl.at bzw. unter www.stift-zwettl.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung