16.04.2004 | 12:28

Neue Jugendkarte durch Kooperation des Landes NÖ mit den ÖBB

Mikl-Leitner: Wollen Jugendlichen Lust auf Mobilität machen

Im Rahmen einer im Landhaus in St. Pölten abgehaltenen Pressekonferenz gaben heute Landesrätin Mag. Johanna Mikl-Leitner und Vertreter der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) die Vereinigung der 1424-Jugendkarte des Landes Niederösterreich, der Vorteilscard der ÖBB und der europäischen Jugendkarte euro<26 zu nur einer einzigen multifunktionalen Jugendkarte bekannt. Damit wird auch die Inanspruchnahme sämtlicher mit den drei genannten Karten im Zusammenhang stehender Vorteile durch den Erwerb bzw. Besitz nur einer Karte möglich. Die neue gemeinsame Karte kostet 19,90 Euro und ist mittels Beantragung der ÖBB-Vorteilscard auf jedem Bahnhof erhältlich. Jugendliche, die schon im Besitz der Vorteilscard sind, bekommen nach Einzahlung des Jahresbeitrags bereits seit Jahresbeginn die neue Karte zugesandt. Durch diese Kooperation zwischen Land und ÖBB nimmt Niederösterreich in einem weiteren Bereich eine Vorreiterrolle ein.

"Die 1424-Jugendkarte konnte sich auf dem Markt gut positionieren und etablieren. Wir wollen uns aber nicht auf unserem Erfolg ausruhen, sondern unser Angebot weiter ausbauen. Mit dem neuen Angebot legen wir den Schwerpunkt auf den Aspekt `Mobilität in ganz Europa`. Angesichts der EU-Erweiterung ist das ganz zentral und wichtig. Wir wollen den Jugendlichen Lust auf Mobilität machen. Ich bin davon überzeugt, dass dieses Angebot bei der Jugend großen Anklang finden wird", meinte Mikl-Leitner.

Die neue, gemeinsame, multifunktionale Karte bietet einen offiziellen Altersnachweis nach dem NÖ Jugendschutzgesetz, 50 Prozent Ermäßigung bei Zugtickets im Inland und 25 Prozent Ermäßigung im internationalen Verkehr, Ermäßigungen und Rabatte bei über 400 Partnern in Niederösterreich und bei 150.000 Partnern in 30 europäischen Ländern sowie Informationen über Jugend- und Mobilitätsangebote durch Magazine, e-mail-Newsletter und Homepages. Außerdem sind alle Jugendkarten-Inhaber automatisch unfallversichert.

Die vor etwas über einem Jahr eingeführte 1424-Jugendkarte des Landes Niederösterreich bleibt allerdings auch weiterhin eigenständig erhalten. Sie ist in Gemeindeämtern, Schulen und im Internet erhältlich. Im ersten Jahr des Bestehens der 1424-Jugendkarte wurden über 12.000 entsprechenden Karten ausgestellt. 61 Prozent der niederösterreichischen Jugendlichen ist die Karte ein Begriff.

Nähere Informationen: TOPZ Jugendinfo NÖ, Christian Tesch, Telefon 02742/245 65, e-mail christian.tesch@topz.at, www.1424.info, www.oebb.at, www.euro26.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung