29.06.2007 | 18:17

Großplastik "Brett vor dem Kopf" von Wolf-Peter Miksch

Eröffnung mit LHStv. Prokop am 16. April in Krems

Die bereits 1992 entstandene Großplastik "Brett vor dem Kopf" von Wolf-Peter Miksch hat nun endlich einen adäquaten Platz im öffentlich zugänglichen parkartigen Freigelände bei der HTBL an der Alauntalstrasse in Krems gefunden. Am Freitag, 16. April, nimmt um 10.30 Uhr Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop die feierliche Eröffnung vor – zum Kunstwerk spricht Dr. Tayfun Belgin, Direktor der Kunsthalle Krems.

Der Schöpfer der Plastik, der 1957 geborene Künstler Wolf-Peter Miksch, hat an der Universität für angewandte Kunst Architektur und Malerei studiert und ist seit seiner ersten Einzelausstellung 1981 international als Maler und Objektkünstler - z. B. bei der „Avantgardebiennale 89“ in Istanbul oder zuletzt in Österreich anlässlich der Langen Nacht der Museen in der Residenz zu Salzburg mit einer interaktiven Computer- und Malaktion - erfolgreich.

An der HTL Krems wird seit Jahren versucht, die Schüler durch eine Schulgalerie und verschiedenste Aktionen für zeitgenössische Kunst zu begeistern. Gerade in einer Bau- und Informationstechnikschule ist die Konfrontation mit Kunst von größter Wichtigkeit für die geistige Entwicklung und spätere berufliche Tätigkeit der Schüler. Den aktuellsten Beitrag dazu bildet die aus Holz und Eisen errichtete Großplastik "Brett vor dem Kopf", die auf die wichtigste Aufgabe jeder guten Ausbildung, nämlich Bretter vor dem Kopf wegzuräumen, hinweisen soll.

Nähere Informationen: Mag.art. Wolf-Peter Miksch, 1190 Wien, Barawitzkagasse 13A, Telefon 01/368 93 85, 0664/402 28 22, e-mail miksch_art@hotmail.com


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung