29.06.2007 | 18:17

Schatzsucherdatenbank der NÖ Eisenstraße

Datenbanktechnik wird Sammlern kostenlos zur Verfügung gestellt

Allen, die Texte alter Heimatlieder sammeln, die Geschichten, Legenden oder Gedichte aus der Eisenwurzen zusammentragen, in deren Keller sich Ansichtskarten und Fotos mit Ortsansichten der eigenen Gemeinde stapeln und die geschmiedete Kunstwerke oder spezielle Blumenfamilien fotografieren und dokumentieren, bieten die Schatzsucherdatenbank und das Internetportal der Eisenstraße unter www.eisenstrasse.info Hilfe, die Übersicht zu behalten und die wertvollen Schätze vor Verlust zu bewahren.

Die NÖ Eisenstraße stellt Sammlern aus der Region ihre Datenbanktechnik kostenlos zur Verfügung, mit der die zu Hause gesammelten Schätze völlig unkompliziert und einfach aufgenommen und verwaltet werden können. Notwendig dazu ist nur ein Computer, das Programm der Schatzsucherdatenbank und die entsprechende Einschulung gibt es kostenlos im Büro des Kulturparks Eisenstraße.

Nähere Informationen beim Kulturpark Eisenstraße-Ötscherland, 3341 Ybbsitz, Markt 24, unter der Telefonnummer 07443/866 00, Mag. Heidemarie Thonhofer, bzw. per e-mail unter presse@eisenstrasse.info.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung