29.06.2007 | 18:17

250.000 Euro für neue Spielplätze in Niederösterreich vergeben

Mikl-Leitner: Kinder sollen sich im Familienland Nr. 1 wohl fühlen

Auf Initiative von Landesrätin Mag. Johanna Mikl-Leitner und Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka wurde vor zwei Jahren die NÖ Spielplatzförderung gestartet, bei der jedes Jahr 25 niederösterreichische Gemeinden je 10.000 Euro für die Gestaltung eines kindgerechten und naturnahen Spielplatzes erhalten. Die Siegergemeinden der NÖ Spielplatzförderung 2004 wurden gestern von Landesrätin Mikl-Leitner in der Gemeinde Sitzenberg-Reidling (Bezirk Tulln), deren Spielplatzprojekt diesmal den ersten Platz belegte, präsentiert.

"Die NÖ Spielplatzförderung wurde für die Kinder in unseren Gemeinden ins Leben gerufen. Besonders wichtig ist dabei die Beteiligung der Kinder an der Planung und Gestaltung der Spielplätze. Die Wünsche unserer Kinder liegen uns sehr am Herzen, denn sie sollen sich im Familienland Nr. 1 so richtig wohl fühlen. Es freut mich sehr, dass auch dieses Jahr wieder 25 neue spannende und vor allem naturnahe Spielplätze in Niederösterreich entstehen werden", meinte Mikl-Leitner.

Im Zusammenhang mit der NÖ Spielplatzförderung gab es in diesem Jahr zwei Neuheiten. Erstens wurden von der NÖ Baudirektion, Abteilung Ortsbildpflege, fünf Baumhaus-Prototypen entwickelt, die an Hand von Konstruktionsplänen auch im Selbstbau errichtet werden können. Der Grund dafür war, dass Baumhäuser in den letzten beiden Jahren sehr oft ganz oben in der Wunschliste der Kinder gestanden sind. Zweitens wird im kommenden Herbst erstmals eine sogenannte "Pflanz-Werkstatt" abgehalten. Dabei werden – gemeinsam mit den Kindern – nach Vorgaben der Gestaltungsskizze einen Vormittag lang Sträucher und Bäume auf einem Spielplatz eingepflanzt. In diesem Rahmen erhalten die Kinder auch Tipps für die Erhaltung und Pflege der Pflanzen.

Insgesamt hatten in diesem Jahr 50 Gemeinden einen Antrag auf die NÖ Spielplatzförderung gestellt. Eine Fachjury hatte diese auf die Einhaltung der Förderungskriterien überprüft und die 25 besten Projekte ausgewählt.

Nähere Informationen: NÖ Spielplatzbüro, Telefon 02742/9005-19001, www.noe-spielplatz.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung