12.03.2004 | 11:17

„NÖ Exportoffensive - Chancen erkennen und Märkte erschließen“

Startveranstaltung am 15. März im Congress Casino Baden

Landesrat Ernest Gabmann startet am Montag, 15. März, um 19 Uhr im Congress Casino Baden die Veranstaltungsreihe „Die Exportoffensive des Landes Niederösterreich – Chancen erkennen und Märkte erschließen“. Zu den Zielsetzungen des Projekts gehört es, den Wirtschaftsstandort Niederösterreich zu stärken, die Internationalisierungsbestrebungen der Klein- und Mittelbetriebe zu unterstützen sowie eine Hilfestellung bei der Erschließung neuer Absatzmärkte zu geben.

Das Vorhaben wird durch die Erweiterung des NÖ Beteiligungsmodells und den weiteren Ausbau des Projekts „Unternehmerlotse“ verwirklicht. Außerdem sollen in Kooperation mit der Raiffeisen-Landesbank Niederösterreich-Wien und der Regionalentwicklungsagentur Eco Plus „Niederösterreich-Büros“ in den EU-Beitrittsländern eröffnet werden. Das Büro in Prag hat seine Arbeit bereits aufgenommen, jene in Pressburg und in Budapest sollen Mitte Mai eröffnet werden.

Auf Grund der EU-Erweiterung steht die niederösterreichische Wirtschaft vor den größten Herausforderungen der letzten Jahrzehnte. Die 414 Kilometer lange Landesaußengrenze wird mit 1. Mai zu einer Binnengrenze. „Vor der Haustür“ eröffnen sich bedeutende und interessante Märkte für Niederösterreichs Unternehmer. Zur besseren Nutzung der zahlreichen Chancen hat das Land ein Offensivprogramm für niederösterreichische Unternehmen initiiert. Die Aktion wird von der Regionalentwicklungsagentur Eco Plus und der Raiffeisen-Landesbank Niederösterreich-Wien unterstützt.

Nähere Informationen: Regionalentwicklungsagentur Eco Plus, Telefon 01/513 78 50-0.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung