09.03.2004 | 09:53

Literaturwettbewerb zum Thema "Offene Grenzen"

Erstmals auch Sonderpreis für "Nachwuchstalente"

"Forum Land" veranstaltet heuer gemeinsam mit den "Niederösterreichischen Nachrichten" einen Literaturwettbewerb zum Thema "Offene Grenzen". An diesem können Autoren aller Altersstufen teilnehmen, die entweder ihren Haupt- bzw. Nebenwohnsitz in Niederösterreich haben oder deren Werke einen erkennbaren Bezug zum Bundesland Niederösterreich aufweisen. Da mit dem diesjährigen Thema besonders junge Autoren angesprochen werden sollen, wird erstmals auch ein Sonderpreis für "Nachwuchstalente" bis zum 20. Lebensjahr vergeben.

Pro Autor können maximal drei Gedichte und/oder eine Kurzgeschichte eingereicht werden, wobei Kurzgeschichten einen Umfang von 6.000 Anschlägen nicht überschreiten dürfen. Über die Prämierung der Arbeiten entscheidet eine fachkundige Jury. Für den ersten Preis im Bereich Lyrik sowie im Bereich Kurzgeschichten werden jeweils 2.000 Euro vergeben. Der Sonderpreis für Autoren unter 20 Jahren ist mit 500 Euro dotiert. Die Übergabe der Preise soll Ende Oktober 2004 stattfinden. Alle eingereichten Arbeiten, die von der Jury als veröffentlichungswürdig empfunden werden, werden außerdem in einer Anthologie von "Forum Land" veröffentlicht. Jeder Autor, dessen Werk publiziert wird, erhält ein Honorar von 30 Euro. Die Anthologie soll ebenfalls im Oktober erscheinen.

Die Einreichung der Arbeiten ist bis 30. April möglich. Die Texte sind entweder schriftlich in zweifacher Ausführung an das Forum Land, 3100 St. Pölten, Ferstlergasse 4, oder per e-mail an literaturpreis@forum-land.at zu senden. Einsendungen für den Sonderpreis für "Nachwuchstalente" müssen mit dem Vermerk "Junge Autoren" gekennzeichnet sein.

Ein entsprechender Wettbewerb wurde bereits im vergangenen Jahr durchgeführt, wobei damals das Thema "Über das Land" im Mittelpunkt stand. Am "Forum Land"-Literaturwettbewerb 2003 nahmen 226 Autoren teil, die insgesamt rund 1.000 Manuskripte einsandten. Bei "Forum Land" handelt es sich um eine überparteiliche Aktion des NÖ Bauernbundes.

Nähere Informationen: Forum Land, 3100 St. Pölten, Ferstlergasse 4, Telefon 02742/9020-230, www.noebauernbund.at


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung